Flying Colors: Einzige Deutschland-Show in Frankfurt

Placebo – 20.08.2014, Mönchengladbach, Hockeypark
21. August 2014
CD Review: Opeth – Pale Communion
22. August 2014

Flying Colors _2014

Flying Colors ist eine Progressive Rock-Supergroup herunterladen. Ihre Mitglieder sind: Casey McPherson (Alpha Rev), Steve Morse (Dixie Dregs, Deep Purple, Kansas), Dave LaRue (Dixie Dregs, Joe Satriani, Steve Vai) sowie Neal Morse (Spock’s Beard) und Mike Portnoy (Dream Theater, Liquid Tension Experiment, The Winery Dogs) Letter paper Christmas to. Die letzten beiden sind außerdem Mitglieder der Prog-Rock-Allstar-Gruppe Transatlantic netflix serien herunterladen.

Werbung

Das Projekt entstand 2008 auf Bestreben von Produzent Bill Evans. Er wollte anspruchsvolle Rockmusik einer breiteren Masse zugänglich machen und versammelte dafür Team erstklassiger Musiker um sich herum best live.

Das gleichnamige Debütalbum von Flying Colors war eine der überraschendsten Veröffentlichungen des Jahres 2012 herunterladen. Es vereint eine Vielzahl von Musikstilen auf einem Album und wirkt trotzdem wie aus einem Guss.
Mit großer Freude wurde daher die Bekanntgabe des 29 pdf24 creator mac herunterladen. Septembers 2014 als Veröffentlichungstag des neuen Albums „Second Nature“ aufgenommen word 2010 free windows 7. Laut Evans klingt die Band „progressiver als auf dem ersten Album, doch die Idee, diese Art Musik einem Mainstreampublikum zugänglich zu machen, ist geblieben tiptoi audio. „Die längeren Songs klingen genauso melodisch wie die kürzeren. Die Gitarrenfraktion ist live auf vier der Songs zu hören, auf zwei anderen ein Gospelchor how can I images from icloud. So bleibt es sehr abwechslungsreich.“

Im September 2012 waren Flying Colors zuletzt in Deutschland zu Gast und spielten sechs Shows. Dabei standen sowohl eigene Songs, als auch einige Stücke der Bands, in denen die fünf Mitglieder früher gespielt haben, auf der Setlist guitar notes for free. Wer das verpasst hat, kann die CD/DVD „Live In Europe“ (wobei mit Europe eigentlich nur das niederländische Tilburg gemeint ist) erwerben und das einzige Deutschland-Konzert der Band am 11. Oktober in der Frankfurter Batschkapp besuchen.

Auch das Vorprogramm ist dann prominent besetzt. John Wesley – immerhin Live-Gitarrist von Porcupine Tree und Fish – tritt mit Band-Begleitung auf und stellt sein Ende März veröffentlichtes Solo-Album „Disconnect“ vor.

Die Tickets kosten 40 Euro und können z.B. direkt bei der Batschkapp bestellt werden. Achtung, die Show beginnt bereits um 18:30 Uhr.

11.10.2014 Frankfurt – Batschkapp

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung