25. Juni 2010

CD Kritik: Road to bloodshed von Sanctity

(Roadrunner Records) Das Debüt-Album von Sanctity, die sich nun über einen Vertrag mit und bei Roadrunner Records Dank Trivium- Frontmann Matt Heafy freuen dürfen, liegt nun vor mir und ich werde nicht so wirklich warm mit der Band, auch wenn durchaus Potential vorhanden ist. Aber lest selbst.
gdpr-image
This website uses cookies to improve your experience. By using this website you agree to our Data Protection Policy.
Read more

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen