25. Juni 2010

CD Kritik: Lupus Dei von Powerwolf

(Metalblade) Heavy Metal as fuck kombiniert von Powerwolf und letztendlich abgemischt von Fredrik Nordström im Studio Fredman, die 11 Songs inklusive dem Intro „Lupus Demonae“ bieten garantiert Heavy Metal um Attila Dorn.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen