20. Juni 2010

Kalt von Dean Koontz

Buchkritik – (Heyne) Dylan O’Conners gesamtes Leben besteht daraus sich um seinen autistischen Bruder Shep zu kümmern. Jillys Leben dreht sich nur darum ihre Wut und Bitterkeit dazu zu nutzen andere zum Lachen zu bringen. Ihre Leben sind unwiderruflich miteinander verbunden als ein geheimnisvoller verrückter Wissenschaftler beiden eine unbekannte Flüssigkeit injiziert […]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen