22. Dezember 2019
© avant-verlag - Die Saga von Grimr von Jérémie Moreau

Die Saga von Grimr von Jérémie Moreau Comic Kritik

Von Jérémie Moreau gibt es nun Die Saga von Grimr zu lesen. Diese ist schon 2018 im avant-verlag erschienen und spielt im Island des Jahres 1783. Das Leben auf der Insel ist von extremer Armut und von Hunger geprägt. Der Junge Grimr verliert durch einen Vulkanausbruch seine Familie sowie sein […]
24. November 2019

Nieder mit Hitler! von Jochen Voit und Hamed Eshrat Comic Kritik

Schon im September 2018 ist Nieder mit Hitler! Oder warum Karl kein Radfahrer sein wollte im avant-verlag erschienen. Der Text stammt von Jochen Voit und die Zeichnungen von Hamed Eshrat. Auf 152 Seiten gibt es vierfarbig eine brisante echte Story, die leider erst später erzählt werden konnte. Aber glücklicherweise ist […]
25. September 2019
(c) avant-verlag - German Calendar No December von Sylvia Ofili und Birgit Weyhe

German Calendar No December von Sylvia Ofili und Birgit Weyhe Comic Kritik

In German Calendar No December schildert Sylvia Ofili in Worten und Birgit Weyhe in Zeichnung wie Olivia einige Zeit noch Zuhause verbringt, dann aber aufbricht um ein Internat in Lagos zu besuchen. In ihrer Fantasie sieht sich schon vielerlei Dinge tun und – laut Info – standen die Fünf Freunde […]
5. September 2019
© avant verlag - Wie gut, dass wir darüber geredet haben von Julia Bernhard

Wie gut, dass wir darüber geredet haben von Julia Bernhard Comic Kritik

Mit ihrem Debüt Wie gut, dass wir darüber geredet haben zeigt Julia Bernhard einige Alltagssituationen auf, die wohl jede/r so oder so ähnlich kennt. Irgendwo zwischen Lethargie, Depression und gescheiterter Kommunikation. Aber auch mit einem Mops, der Durchfall hat, einer passiv-aggressiven Zimmerpflanze und einer gehässigen Oma. Dabei von Dialog zu […]
1. November 2018
© avant verlag - Der Umfall von Mikael Ross

Der Umfall von Mikael Ross Comic Kritik

Unter dem Comic Der Umfall von Mikael Ross – erschienen im Avant Verlag – habe ich mir erst etwas anderes vorgestellt. Ein Wortspiel, das absichtlich herbeigeführt wurde, vielleicht. Es war allerdings unabsichtlich und auch, bei näherer Betrachtung, kein Wortspiel in dem Sinne. Es war vielmehr das Substantiv dessen, was dem […]