The eternal return von Darkest Hour
22. Juni 2010
Das Hiob Experiment von Lars Oppermann Buchkritik
22. Juni 2010
The heart and everything von Within Temptation. Cover

The heart and everything von Within Temptation. Cover

CD Kritik – (GUN Records)

Werbung

Das Stefan Glaumann, Produzent von Rammstein – Releases und eben auch dieser hier vorliegenden CD, weiß wie Dynamik geschrieben wird und dieses auch umsetzen kann dürfte mittlerweile vielen klar sein. Das Herr Glaumann auch an dieser Platte hier mitwirkt kommt nur semi-überraschend und auch das dass Album demnach auch richtig mit fettem Sound auftrumpfen kann ist auch klar.

Schon zu Beginn wird mit „The howling“ festgestellt das dieser Track um einiges härter klingt als der gesamte Vorgänger „The silent force“, das mag durchaus am Stefan Glaumann liegen, aber ich denke auch die Band hat einige neue Härtegrade mit dem Within Temptation – Sound kombiniert.

What have you done, mit Keith Caputo, dürfte mittlerweile absolut jeden bekannt sein, und meines Erachtens DER Hit dieser Platte schlechthin. Gut gewählte Singleauskopplung, das muss man der Band, dem Label, oder wem auch immer lassen.

Der Rest der Platte schwankt von Hit über „Hitchen“ über naja „Lückenfüller“ eben, muss ja nicht bös‘ gemeint sein, entspricht halt nur meiner momentanen Auffassungsgabe. Es sind garantiert auch keine schlechten Songs, alte und neuere Fans werden mit dem Album definitiv mehr als zufrieden sein.

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung