Mondo Trasho Or A Strange Walk On The Filthy Side von Beelzebeat
17. Juni 2020
Newsflash (Rammstein, Eskimo Callboy, Dritte Wahl, uvm.)
19. Juni 2020

BVDLVD. Kenne ich nicht. Aber was wie ein Zungenbrecher anmutet, wird eigentlich Badlad – „schlimmer Junge – ausgesprochen. Der Albumtitel Lunatic soll auf etwas „Durchgeknalltes“ hinweisen. Ob es sich dabei, um die eigenen Boxen, die Synapsen oder was anderes handelt, das bleibt – leider – ungeklärt. Mensch hat also freie Wahl, wenn man denn möchte und es Albumlängen und Albumwiederholungen durchhält.

Werbung
© Moves Recordings - BVDLVD - Lunatic

© Moves Recordings – BVDLVD – Lunatic

Das Ganze fand ich interessant, zumindest von der Beschreibung, weil es Trap mit Metal verbindet. Trap Metal eben. Shut Down als Opener mit Jasiah als Gast. Letztgenannter kollaboriert auch mit 6IX9INE. Der Track zeigt aber auch schon auf (un)angenehme Weise auf was man sich als Hörer hier einlässt.

Streckenweise sind die Songs übersteuert und dadurch penetrant, nervig und überzogen krass. Dabei aber auch -leider- ebenso schlecht. So gesehen wüsste ich jetzt wieso das Badlad heißt. Andererseits wäre das aber unfair weil Stücke wie (Don’t) Look At Me oder der Beginn von Pain nicht ganz so stark nerven. Der überwiegende Teil tut es dann leider aber doch. Oder: auch ganz schlimm, eigentlich passable Stücke werden mit Leichtigkeit durch zu viel Distortion auf Stimme, Drums usw. zerstört.

Im Ganzen bleibt es leider dabei: Es turnt mich ab, was mit den ganzen Effekten getan wird und das halt leider auch nichts mehr mit „was neues“ kreieren zu tun. Oder doch, aber zumindest ist es für mich nichts positives.

(**)

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung