© Irdorath
Die Band Irdorath wurde verhaftet
14. August 2021
Kælan Mikla (© Dean Wallflower)
Kælan Mikla mit neuer Single und neuem Album
14. August 2021

Lorna Shore – And I Return To Nothingness

Lorna Shore - And I Return To Nothingness (© Century Media)

Lorna Shore - And I Return To Nothingness (© Century Media)

Lorna Shore - And I Return To Nothingness (© Century Media)

Lorna Shore – And I Return To Nothingness (© Century Media)

Wie das halt so ist, wenn zwei Musikbegeisterte sich unterhalten, gibt es immer mal wieder Tipps, Empfehlungen, die möglicherweise zum eigenen Musikgeschmack passen könnten. So geschehen mit Lorna Shore vor einigen Wochen als der damals neue Track “To The Hellfire” erschien und bei mir im Postfach ein Link eintrudelte. Deathcore ist eigentlich nicht so meins, aber die pusten alles weg und vermengen das noch mit einer gehörigen Portion Melodie. Außerdem mit dabei: Brutalität in Form von Breakdowns und Growls. Später trudelte die Promo bei mir im Postfach ein und ich gab der 3-Song-EP und Comeback mit neuem Sänger Will Ramos eine Chance.

“And I Return To Nothingness” ist der Nachfolger vom 2019er Album “Immortal” und auch einer turbulenten Zeit für die Band. Der Sänger wurde rausgeschmissen, Will Ramos, der jetzige feste Sänger, sollte eigentlich nur ein kurz(fristig)er “Lückenfüller” sein, um die Tour beenden zu können. Das scheint so gut geklappt zu haben, dass er mit dieser EP seinen Einstand gibt.

Der schon erwähnte Song “To The Hellfire” ist der Opener, der Titeltrack der Rausschmeißer und dazwischen gibt einen Track namens “Of The Abyss”. Track Nummer eins und drei sind jedenfalls sehr gut, wissen zu gefallen und bieten ein Feuerwerk aus Blastbeats, Melodie, Härter, Screams und Growls. Deathcore eben. Und doch reicht diese vereinfachte Beschreibung nicht.

Lorna Shore: Blastbeats und mehr

Century Media hat mit Lorna Shore einen richtig, richtig guten Fang gemacht und sollten sich diesen bewahren, ehren und weiter fördern. Die Truppe und das Label passen ebenfalls zusammen wie die Faust aufs Auge. Die Band hat mit der EP “And I Return To Nothingness” bewiesen, was sie kann, Will Ramos hat einen guten Einstand als Vocalist gegeben und insgesamt hat die Hörerschaft eine fiese, melodiöse Mischung in Form einer fast zwanzigminütigen EP bekommen.

Band: Lorna Shore
Titel: And I Return To Nothingness
Label: Century Media Records
Genre: Deathcore
VÖ: August 2021
Spielzeit: 18:02 Minuten
Wertung: 4,5 / 5

Oliver Lippert
Oliver Lippert
Schreibe schon seit Mitte der 1990er und habe seit Oktober 2020 zwei Bücher ("Kaleidoskop - Abschnitt 1 -" und "Kaleidoskop - Abschnitt 2 -") veröffentlicht.
gdpr-image
This website uses cookies to improve your experience. By using this website you agree to our Data Protection Policy.
Read more

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen