Ranga Yogeshwar - Nächste Ausfahrt Zukunft Buchkritik
Ranga Yogeshwar – Nächste Ausfahrt Zukunft Buchkritik
20. April 2018
Dirk Gentlys Holistische Detektei Band 2: Ein zu kurzer Löffel von Arvind Ethan David, Ilias Kyriazis, Tony Atkins Comic Kritik
Dirk Gentlys Holistische Detektei Band 2: Ein zu kurzer Löffel von Arvind Ethan David, Ilias Kyriazis, Tony Atkins Comic Kritik
24. April 2018

J.B.O. – Deutsche Vita CD Kritik

J.B.O. - Deutsche Vita CD Kritik
J.B.O. - Deutsche Vita

J.B.O. – Deutsche Vita

Die rosa Mannen von J.B.O., die Besetzung ist folgende Vito C. (Vocals/Guitar), Hannes „G.Laber“ Holzmann (Vocals/Guitar), Ralph Bach (Bass), Wolfram Kellner (Drums), veröffentlichten am 30. März 2018 ihr neuestes Werk Deutsche Vita. Produziert wurde das Ganze von Christoph Beyerlein im Separate Sound Studio, das Cover stammt von Gregor Wiebe (Huckleberryking).

Alles nur geklaut von den Prinzen wird als Opener auserkoren und präsentiert so gleich das Kredo der ganzen J.B.O.-Karriere. Ein wenig Kritik an der Handymanie kommt in Du hast dein Smartphone vergessenDu hast den Farbfilm vergessen von Nina Hagen – vor und weiß einigermaßen zu überzeugen.

Ich will Spaß ist leider eher langweilig und uninspirierend, Das Lummerlandlied eine seltsame Version einer Serie, die ich mochte. Wer ist der Fahrer? wird hier gefragt und ich denk mir: ich hoffe, nicht meiner einer. Denn betrunkene Menschen zu kutschieren stelle ich mir nicht so toll vor, wie es sich anhört, wenn man diverse Stellenausschreibungen liest. Meinen Respekt daher an alle, die das tun.

Nur geträumt und Blaue Augen sind wieder Widmungen an die NDW-Zeit, die auf diesem Album vermehrt – aber nicht nur – zu finden ist. Deutsche Vita zieht eine feine Linie zwischen „Deutschland ist schon toll“ und (unnützen) Patriotismus. Vielleicht möchte ich hier aber noch etwas mehr positives rausziehen. Wer weiß.

Bombenhagel von Sodom wurde in Karneval in Sodom umgetauft und klingt wirklich schrecklich. Ebenso eine weitere, rockige Version von Wickie. Hurra, Hurra die Schule brennt und Grande Finale wurden so gelassen, wie sie geschrieben wurden. Ein Glück. Aber erstgenannter Song wurde schon viel zu oft gespielt. Nicht nur von Extrabreit. Ich bin mir unschlüssig, ob das noch jemand gebraucht hat.

Mit Gewiss ist nur der Tod und einer Live-Version von Fränkisches Bier, auch bekannt als Griechischer Wein von Udo Jürgens, gibt es zwei abschließende Stücke. Ganz nett.

Insgesamt eine durchwachsene Platte, die mir nur bedingt zusagt und für die man nüchtern schon eine spezielle Laune haben muss. Die Intention ist sichtbar, die Umsetzung auf musikalischer Ebene auch gewohnt J.B.O.-mäßig, die Auswahl der Stücke auf Deutsche Vita ist mittelprächtig und manches gar nicht nötig gewesen.

[amazon_link asins=’B079J83WZX‘ template=’CopyOf-ProductAd‘ store=’dr0a-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’c7ea4a7f-4584-11e8-bf23-137b4368b373′]

Oliver Lippert
Oliver Lippert
Schreibe schon seit Mitte der 1990er und habe seit Oktober 2020 zwei Bücher ("Kaleidoskop - Abschnitt 1 -" und "Kaleidoskop - Abschnitt 2 -") veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen