Kaltenberg Anno MMX von Corvus Corax CD Kritik
1. August 2010
Katarina Witt Fakten
1. August 2010

Iron Man 2 von AC/DC CD Kritik

ac dc fan girl taking clothes off in lights of blue neon stripes

Photo by Jayson Hinrichsen on Pexels.com

Iron Man 2 von AC/DC
Iron Man 2 von AC/DC

Mit „Black Ice“ haben AC/DC nach Jahren mal wieder eine eigene, neue CD veröffentlicht und seitdem ist man wieder verstärkt aufmerksam auf die Hardrock-Band geworden. Nicht dass das irgendwie mal nachgelassen hat oder so. Ich glaube, es ist die erste Band, die ich aus diesem „härteren“ Bereich gehört habe und das ist nun circa 20 Jahre her.

Die Pseudo-Best-of-Compilation Iron Man 2 ist mit Songs wie „Shoot to Thrill“, „Guns for Hire“, „Cold Hearted Man“, „Back in Black“, „The Razor’s Edge“, „War Machine“, „Highway to Hell“ und „Let there be Rock“ bestückt und das sind nur einige von insgesamt 15 Songs auf dieser Veröffentlichung.

Ein schöner Querschnitt durch die Schaffenszeit von AC/DC wenn auch lange nicht komplett und mit, meiner Meinung nach, den besten Songs bestückt. Die Auswahl hier ist aber dennoch gut getroffen, unzufrieden ist ein richtiger Fan eigentlich ja immer. Nichts Neues, unvollständige Songauswahl et cetera. Man kann es Millionen von Fans einfach nicht recht machen. Ein Ding der Unmöglichkeit.

Wie schon gesagt, eine gelungene Compilation und eine gute Songauswahl. Zugreifen und Spaß haben!

Oliver Lippert
Oliver Lippert
Schreibe schon seit Mitte der 1990er und habe seit Oktober 2020 zwei Bücher ("Kaleidoskop - Abschnitt 1 -" und "Kaleidoskop - Abschnitt 2 -") veröffentlicht.