© Panini - Crossed Band 19 Badlands 12 von Mike Wolfer
Crossed Band 19 Badlands 12 von Mike Wolfer Comickritik
25. Januar 2018
Kill Bill Vol. 1 & 2 DVD Kritik
Kill Bill Vol. 1 & 2 DVD Kritik
28. Januar 2018

Dälek – Endangered Philosophies CD Kritik

Dälek - Endangered Philosophies (© Ipecac Rec. - Dälek)

Dälek - Endangered Philosophies (© Ipecac Rec. - Dälek)

Der HipHop-Act Dälek existierte von 1998 bis 2011 und nun seit 2015 wieder. Das Album “Endangered Philosophies” ist 2017 auf Ipecac Recordings erschienen. Bekannt ist die Band durch ihre verschiedenen Einflüsse, die sie in ihren eigenen Sound einfließen lassen. So gibt es zu Beginn des Albums mit “Echoes Of…” einen noisigen Start in das Album. Im Hintergrund scheint eine Gitarre zu sein. Alles mit viel Distortion versehen. Zeigt aber auch gleich, wofür Dälek schon seit jeher steht. Vielseitige Musik und politische, kritische Texte.

Dälek - Endangered Philosophies (© Ipecac Rec. - Dälek)
Dälek – Endangered Philosophies (© Ipecac Rec. – Dälek)

Dieses Werk ist nach der Reunion das zweite und das erste, welches wieder bei Ipecac Recordings erscheint. Dem Label von Mike Patton. Paul Romano zeichnet sich für das Cover veroffentlicht. METZ, aus Toronto, hat die Sounds für Dälek gebastelt, die auf diesem Longplayer zu hören sind.

Hier wird smoother HipHop mit drone-Klängen kombiniert, dort Sprechgesang auf Noise gelegt. Ein breites Spektrum an Genres, die, wie eingangs erwähnt, hier verwendet werden. Das kann man feiern aber es gibt auch nicht gerade wenige, die es ablehnen und als “nicht-HipHop” deklarieren. Das hat ebenfalls seine Daseinsberechtigung und ist eine Frage des Geschmacks. Dann direkt eine Zugehörigkeit zum Genre absprechen halte ich für verkehrt. Mir ist der “Purismus”-Gedanke aber kein Unbekannter.

Das Klangbild ist ein sperriges, die Lyrics dafür politisch wie eh und je und auch mit Kritik versehen. So richtig fühle ich mich nicht vom Sound mitgenommen, mir fehlt es hier und da an Melodie. Eine Band, die man nicht immer hören kann, scheint es.

Oliver Lippert
Oliver Lippert
Schreibe schon seit Mitte der 1990er und habe seit Oktober 2020 zwei Bücher ("Kaleidoskop - Abschnitt 1 -" und "Kaleidoskop - Abschnitt 2 -") veröffentlicht.