Nik P. im Short & Sweet Interview
24. Juni 2010
United Abominations von Megadeth
24. Juni 2010

(Dockyard1)
Herrje, Namedropping vom feinsten hier auf dem Promozettel, genannt werden „Killswitch Engage“ & „Bleeding Through“ – Frontside sind laut Promozettel die Europäische Antwort auf den genannten Bands. Gegen Ende des Textes wird die Mixture von Frontside beschrieben und zwar so: „FRONTSIDE is an ultimate, ruthless killing machine in which the legacy of thrash metal aggression in vein of Slayer, death metal heaviness of Morbid Angel, the Swedish melodies of Dismember and the hardcore temperament of the New York scene has been building up. It’s a volcano that will never cool down.“
Gewagt, gewagt…

[aartikel]B000H7JBYW:right:dr0a-21[/aartikel]Let’s see:
Das hier definitiv Death-Metal Einflüsse vorhanden sind, beweist uns schon der erste Track „Apocalypse continues“, hört sich auch so als ob die gute, alte Apokalypse das machen würde. Der kommt mit den folgenden Songs „Burden of Hell“, „Messiah Syndrome“ und „We are destined to burn“ kein weniger schwaches Brett auf uns zu. Der Hörer merkt das die Jungens das nicht erst seit gestern machen. Schwer melodisch ist das ganze auch noch.

Mit „Hurricane“ spielen die entweder auf Katastrophen an oder beschreiben wieder mal ihre Musik auf sehr zutreffende Weise, wir erinnern uns an den ersten Titel „Apocalypse continues“, war wohl als „Warnsignal“ zu verstehen das es auch weiterhin so über uns hinwegfegt.
In schöner Regelmäßigkeit beweisen „Frontside“ auf dieser Platte auch ihr Können in Sachen cleanen Gesang, kombiniert mit den ausgefeilten Songstrukturen und technischen Können der restlichen Band, naja es bleibt mir theoretisch nicht viel anderes übrig als dem Promozettel einen gewissen Wahrheitsanteil zuzumessen, definitiv ist das ganze wie wir es gewöhnt sind eine Ansichtssache.

Ich finde persönlich das man mit dieser Scheibe wenig falsch machen kann, abschließend noch ein Zitat vom Promozettel, wo der Nergal von BEHEMOTH zitiert wird als dieser schrieb: „This band proves that metalcore may have BIG balls ! Mindblowing energy with lots of melody. Awesome band!“.

Tja, dem kann ich nicht widersprechen und… ich möchte es auch garnicht.

[xrr rating=4.5/5]

Facebook Kommentare

Kommentare