Dorfrocker im Short & Sweet-Interview
25. Juni 2010
Buch Kritik: Die Anbetung von Dean Koontz
25. Juni 2010

Im Moment scheinen die 90er Jahre ja schwer im kommen zu sein – oder waren sie nie ganz weg? Jedenfalls sprießen Festivals, CDs und was weiß ich sonst noch aus dem Boden die sich mit dieser Art von Musik beschäftigen. So ist es auch kein Wunder das auf der aktuellen „Charts pur“ von „Euro Dance“ die Rede ist. Andere machen Partys wo diese Art von Musik mit schlechtem Geschmack in Verbindung gebracht wird, andere machen genau das Gegenteil oder veröffentlichen sogar Sampler. Keine bange, klingt negativer als es eigentlich gemeint ist.

Werbung

Auf diesen beiden CDs sind folgende Künstler drauf und sprengen jede Party – oder versuchen es zumindest – aber nun hier die Liste der Künstler: Culture Beat, Dr. Alban, Mark ‚Oh, Corona, Urban Cookie Collective, Activate, Cappella, Haddaway, Ann Lee, Prezioso, Marvin, Ice MC, Mousse T., Hot’n Juicy, Whigfield, B.G. Prince of Rap, Soundlovers, Bad Boys Blue, Future Breeze, Captain Jack, MC B, Daisy Dee, Tokyo Ghetto Pussy, Jam & Spoon, Plavka, Masterboy, Gigi d’Agostino, D.O.N.S., Technotronic, Mandy & Randy, Gala, Caught in the act, Leila K., Double You, BND, MC Sar, The Real McCoy, Dance 2 Trance, Rozalla, Flying Steps, Mai Tai, 49ers, Red 5, Bass Bumpers, Chyp-Notic und Interactive.

Wenn das mal keine hübsche Ansammlung von Künstlern ist, welche hier auf diesem Sampler vertreten sind, dann weiß ich auch nicht mehr. Fans des Euro Dance sollten sich das Ganze jedenfalls nicht entgehen lassen.

[amazon_link asins=’B00303WQQA‘ template=’CopyOf-ProductAd‘ store=’dr0a-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’d019771b-3685-11e8-af21-9fbd0ccdb0b1′]

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung