Newsflash (Girls In Synthesis, Pearl Jam, Punk Ethics, uvm. )
12. Juni 2020
Newsflash (AC/DC, Dirk Bernemann, Freunde Fürs Leben, uvm.)
13. Juni 2020

Mit Transparent To The World hatte ich meinen ersten Kontakt mit der Black Metal Blyh aus Deutschland. Awake To Emptiness ist schon letztes Jahr erschienen und ist das zweite Album. Dieses wurde im Studio Liquid Aether aufgenommen und gemastert.

Werbung
© blyh - Awake To Emptiness

© blyh – Awake To Emptiness

What A Man Can Bear ist der Opener und man bekommt direkt ein Gespür für den musikalischen Stil der Band und was einen hier erwartet. Die Beschreibung auf der bandcamp-Bandseite trifft es mit „agressive depressive black metal“ ziemlich gut. Dann folgt Don’t Mistake Me For A Friend, das längste Stück mit 10:46 (der Opener ist, btw, nur einige Sekunden kürzer), und es geht genau so weiter.

Es folgen Utica Crib, Voracious Null – der kürzeste Song mit 6:47 Minuten Spielzeit – sowie … And Die Not. Die Utica Crib ist im Übrigen eine „Alternative“ aus früheren Zeiten zum Festbinden / Fixieren von psychisch kranken Menschen. Es ist wie ein Bett mit Dach, es hat – je nach Modell – „Löcher“ / „Freiräume“ für frische Luft. Das „Dach“ ist natürlich abschließbar und am Ende ist man eingeschlossen in einem Kasten, dafür aber nicht fixiert. So viel besser klingt das nicht und wurde daher schon damals kritisiert. ((https://en.wikipedia.org/wiki/Utica_Psychiatric_Center#Utica_Crib)) – ((https://www.google.de/search?source=hp&ei=Pr7kXp2jEM2AkwWaq5WgCw&q=utica+crib&oq=utica+crib&gs_lcp=CgZwc3ktYWIQAzICCAAyBggAEBYQHjIGCAAQFhAeMgYIABAWEB4yBggAEBYQHjIGCAAQFhAeMgYIABAWEB4yBggAEBYQHjIGCAAQFhAeMgYIABAWEB46BQgAEIMBOgUIABCxAzoECAAQCjoECAAQEzoICAAQFhAKEB5QyzFY_UZgrkpoAnAAeACAAd4BiAGBC5IBBjAuMTEuMZgBAKABAaoBB2d3cy13aXo&sclient=psy-ab&ved=0ahUKEwiduoa_3f7pAhVNwKQKHZpVBbQQ4dUDCAk&uact=5))

Das Aggressive und das Depressive hört man in den Songs deutlich raus. Mit der Utica Crib hat die Band Blyh auch ein Thema – zumindest als Titel genommen – das mich interessiert und wo ich mich kurz zumindest damit beschäftigt habe. Einfach, weil ich mir weder etwas unter Utica noch unter Utica Crib vorstellen konnte. Es ist also durchaus – und für mich immer – lohnenswert Dinge zu recherchieren, die einem unbekannt sind. Zumindest mir macht es auch Spaß.

Schnelligkeit ist bei weitem nicht alles, was man hier bekommt. Es gibt auch durch die Art und Weise wie Blyh Black Metal interpretieren einige Eigenheiten und einen Haufen Melancholie. Gelungener Zweitling.

(**)

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung