Wer wir sein wollten: Dokumentation startet endet September
29. August 2020
Dregg veröffentlichen I’m Done
30. August 2020

Im Frühjahr diesen Jahres, 2020, welches als Jahr der Corona-Pandemie eingehen, erschien mit Aufbruch Aufbruch ein neues Studioalbum der Band Antilopen Gang. Ihnen war entweder langweilig, haben sich die Quarantäne zunutze gemacht oder der ganze Quatsch, der draußen zahlreich passiert hat ihnen sauer aufgestoßen. Oder alles zusammen. Jedenfalls ist über Nacht, ohne Vorankündigung und Promophase das neue Studioalbum Adrenochrom am 21. August 2020 erschienen.

Werbung
© JKP - Antilopen Gang - Andrenochrom

© JKP – Antilopen Gang – Andrenochrom

Adrenochrom beinhaltet zwölf Lieder, die von Ghanaian Stallion, Shuko, Faluti, Fonty, Yourz, Tombs Beats, Provo, C.O.W. und der Gang selbst produziert wurden. Außerdem gibt es zwei Skits von Antilopen-Kritikern. Erschienen auf dem bandeigenen Label Antilopen Geldwäsche und nur digital. Sie selbst merken an: „Wir
haben das Album im Internet geschrieben und nun geben wir es dem Internet zurück. Das Internet hat uns durch diese schwere Zeit gebracht, wir sind es ihm schuldig.“

Mit dieser Pandemie ist wenig wie es einst war. Jede*r ist versucht sich ein Stück seiner vergangenen Normalität zurück zu erkämpfen. Und dort, wo mensch an seine Grenzen stößt hat jede*r seine eigenen Strategien damit umzugehen. Auf Teufel komm raus wieder das Vergangene zurückzuwollen scheint mir einer von vielen Auslösern und Faktoren zu sein denen wir dieses außerplanmäßige Antilopen-Album zu verdanken haben. Einerseits: geil, neue Mucke. Andererseits: echt, wegen diesen Themen? Was ist mit den Menschen da draußen los, dass die solch verquere und haltlose Gedanken haben?

Sätze aus der Info die da: „Wo Soulsänger vor Verzweiflung weinen, gehen die Antilopen in den Keller und lachen sich kaputt. Es ist ein
wohltuendes Gelächter über den allgegenwärtigen Wahnsinn, der mit Corona hochgekocht ist.“ oder „Die Gang lässt verlauten: „Wenn man wie wir mehrfach mit seinem Schaffen versehentlich die Zukunft vorausgesagt hat, dann überlegt man sehr genau, was man sagt. Kernthese des Albums ist deshalb insbesondere, dass wir glücklich, erfolgreich, reich und alle anderen Rapper Idioten sind. Letzteres ist Fakt, ersteres regelt Adrenochrom für uns.““ lauten sind höchst amüsant und machen Spaß. Das Album allerdings auch. Army Parka feiert eine Ladendiebstahlromantik. Auch im Video.

Kritisch hinterfragt ist ein Song dessen Titel schon alles sagt. Aber auch zeigt, welche Themen hier behandelt werden. Obwohl das anhand vom Albumtitel klar sein sollte. Spaß kommt aber auch nicht zu kurz. Kann man so machen und anhören ist ein Muss.

(**)

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung