Kelly Rowland: Album verschoben
19. Juli 2010
Eclipse – Biss zum Abendrot erobert die deutschen Kinos
19. Juli 2010
Freitag, der 13te - Teil 5 - Ein neuer Anfang Cover

Freitag, der 13te – Teil 5 – Ein neuer Anfang Cover

DVD Kritik – Jason ist zurück. Ausgestattet mit Hockeymase, geht er wieder seinen wahnsinnigen Hobbys nach: Gemetzel … In Freitag, der 13te Teil V – Einer neuer Anfang hat er es auf die jungen Patienten eines einsam gelegenen Heimes abgesehen. Und mehr als nur ein paar Teenager werden zerstückelt, gevierteilt oder grausam entstellt. Jasons „Ideenreichtum“ kennt keine Grenzen.

Werbung

Ich habe vor mittlerweile über zehn Jahren zum ersten Mal einen Teil der Serie „Freitag, der 13te“ gesehen und zwar den Neunten – „Jason goes to hell“. Das war nicht ganz die Kost die ich sonst genossen habe sondern weitaus härter. Natürlich kenne ich seitdem jeden Teil dieser Filmserie und ich finde die ursprünglichen, reinen, Jason-Teile sehr gut. Die „Jason vs.“-Teile finde ich hier genauso überflüssig und unattraktiv wie anderswo.

Der fünfte Teil, der neue Anfang, liegt mir hier in einer FSK 16-Fassung vor. Für mich persönlich wäre das nichts. Finde ich, sobald der Film geschnitten ist, einfach uninteressant. Wobei ich hier anmerken möchte, dass der Härtegrad für eine 16er-Version mittlerweile ziemlich hoch zu liegen scheint. Früher waren die geschnitten so geschnitten, das man da nicht mal die Hälfte von dem zu sehen bekam wie heutzutage. Sehe ich persönlich als Fortschritt an. Aber das nur nebenbei.

Mir hat der Film trotz 16er-Fassung viel Spaß gemacht und ich finde die Serie nach wie vor gut und eine der besten aus dem Horror-Genre die solange durchgehalten haben. Großartig.

Mit unter anderem John Shepard (Darsteller), Melinda Kinnaman (Darsteller)
Regie: Daniel Steinmann

[amazon_link asins=’B0721M5B39′ template=’CopyOf-ProductAd‘ store=’dr0a-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’e6db22cb-73c2-11e7-98c9-7dc6d038a00a‘]

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung