© Orkus Nr. 1-2022
Orkus! Nr. 1/2022 – Winter 2021/2022 Magazin Kritik
6. Februar 2022
Starman David Bowie’s Ziggy Stardust Years von Reinhard Kleist Comic Kritik
Nicki Minaj veröffentlicht „Do We Have A Problem?“
7. Februar 2022

Starman David Bowie’s Ziggy Stardust Years von Reinhard Kleist Comic Kritik

Starman David Bowie’s Ziggy Stardust Years von Reinhard Kleist Comic Kritik

Am 30. November 2021 erschien “Starman David Bowie’s Ziggy Stardust Years” von Reinhard Kleist beim Carlsen Verlag. Es ist der erste Band und behandelt die, wie der (Unter-)Titel schon sagt die Anfangsjahre von David Bowie vor, zu und kurz nach der Ziggy Stardust-Zeit. Es heißt in der Info nicht ohne Grund: “Starman erzählt von Aufstieg und Fall des wohl berühmtesten Alter Egos der Musikgeschichte.”

Starman David Bowie’s Ziggy Stardust Years von Reinhard Kleist Comic Kritik
Starman David Bowie’s Ziggy Stardust Years von Reinhard Kleist (© Carlsen Verlag)

Weiter heißt es außerdem: “Fesselnd verwebt Reinhard Kleist die Genese der schrillen Kunstfigur sowohl mit David Bowies glücklosem Bemühen in der Londoner Musikszene vor Ziggy Stardust wie auch mit seinem Ringen mit der eigenen Schöpfung auf dem Höhepunkt des Ruhms: Immer rasanter verwandelt sich Bowie selbst zum egozentrischen Rockstar, der an seinem ausschweifenden Lebensstil zu scheitern droht…”

Seine Gedanken wurden beherrscht von der Befürchtung nur ein One-Hit-Wonder zu bleiben. Für den Erfolg fehlte also noch etwas. Herauskam das Alter Ego Ziggy Stardust. Von den Anfängen und dem Erwachsen in einem kleinen Örtchen bis zum Traum Rockstar zu werden. Mit Umwegen über eine Großstadt, Höhen und Tiefen, verschiedenen Einflüssen, Stress, Missverstandenwerden, Erfahrungen im Musikgeschäft und vieles mehr.

Nicht nur die positiven Aspekte kommen im Graphic Novel „Starman David Bowie’s Ziggy Stardust Years“ von Reinhard Kleist vor. Die Exzentrik David Bowies ebenso wie Alkohol- und Drogenexzesse, sexuelle Eskapaden und mehr. Neben seiner Familie, seiner Band betreten aber auch andere Persönlichkeiten die gezeichnete Bühne in diesem ersten Band: Iggy Pop, Lou Reed und der Produzent Tony Visconti.

Ich bin einer großer Freund von Comics, oder wie sie im Neudeutsch heißen: Graphic Novels. Der erste Band von „Starman“ ist sehr vielversprechend und erhöht die Spannung sowie Erwartung an den zweiten Band auf der Skala sichtlich. Tolles, spannendes und interessantes Werk.

Starman David Bowie’s Ziggy Stardust Years von Reinhard Kleist Comic Kritik

Oliver Lippert

Cover
Idee
Inhalt

Fazit

Die Idee ist sicherlich nicht verkehrt und ich bin generell ein großer Freund von Comics. Dieses kommt gerade recht und kann sich durchaus beweisen. Ein vielversprechender erster Teil.

4
Oliver Lippert
Oliver Lippert
Schreibe schon seit Mitte der 1990er und habe seit Oktober 2020 zwei Bücher ("Kaleidoskop - Abschnitt 1 -" und "Kaleidoskop - Abschnitt 2 -") veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen