Six Feet Under kündigen Nightmares Of The Decomposed an
Six Feet Under kündigen Nightmares Of The Decomposed an
20. August 2020
Apocalyptica veröffentlichen Talk To Me featuring Lzzy Hale
Apocalyptica veröffentlichen Talk To Me featuring Lzzy Hale
21. August 2020

Mit Charlie Chaplin: Ein Leben für den Film von Bernard Swysen und Bruno Bazile gibt es eine Graphic Novel zum Schauspieler gleichen Namens im Panini Verlag. Außerdem gibt es den Film Der große Diktator jetzt schon sage und schreibe 80 Jahre. Charlie Chaplin ist durch Filme wie Der Vagabund und das Kind, Goldrausch, Lichter der Großstadt, Moderne Zeiten und der schon erwähnte Der große Diktator weltberühmt geworden. Das Werk besitzt 88 Seiten.

© Panini - Bernard Swysen - Chaplin - Ein Leben für den Film

© Panini – Bernard Swysen – Chaplin – Ein Leben für den Film

Die Beschreibung beginnt so auf der Panini Website: „Doch wer weiß, dass er Engländer war, dass er in ärmliche Verhältnisse hineingeboren wurde und erst in Amerika durch seine eigene Arbeit erfolgreich und reich geworden ist? Wer kann sich daran erinnern, dass er in der McCarthy Ära aus den USA fliehen musste und dass er die erste Film-Produktionsfirma gegründet hat, die von Künstlern selbst geleitet wurde?“ ((https://paninishop.de/detail/index/sArticle/38447))

Die Antwort auf die gestellten Fragen, wer denn das nun wisse lautet vermutlich: die, die sich damit beschäftigt haben und / oder den Wikipedia-Eintrag kennen. Allerdings wird dieser Eintrag dem Graphic Novel keinesfalls gerecht.

Um erahnen zu können, wie Charlie Chaplin sich damals gefühlt haben könnte, benötigt man die Bilder, die dieser Band liefert. Außerdem gibt es szenischen Kontext und weiteren Input, der vorhandene Wissenslücken – zumindest bei mir – füllte.

Die Autoren und Zeichner, Bernard Swysen und Bruno Bazile, haben hier auch eine vorzüglich Arbeit geleistet und mir – und wahrscheinlich jedem Leser – einen wahnsinnig berühmten, guten Schauspieler näher gebracht.

Das sollte mensch definitiv gelesen haben. Geht sicherlich auch mehrmals.

Oliver Lippert
Oliver Lippert
Schreibe schon seit Mitte der 1990er und habe seit Oktober 2020 zwei Bücher ("Kaleidoskop - Abschnitt 1 -" und "Kaleidoskop - Abschnitt 2 -") veröffentlicht.
gdpr-image
This website uses cookies to improve your experience. By using this website you agree to our Data Protection Policy.
Read more

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen