CD Review: The Overtones – Saturday Night At The Movies

Luxuslärm – Update zu Album und Tour 2014
29. Dezember 2013
Donots – 28.12.2013 – Rosenhof, Osnabrück
29. Dezember 2013

The Overtones Saturday Night At The MoviesBand: The Overtones
Titel: Saturday Night At The Movies Limited Christmas Edition
Label: Warner Music
Genre: Vocal Harmony / Pop
VÖ: 15.11.2013
Spielzeit: 64 Minuten
Wertung: 2,5/5

Werbung

Ihre Geschichte hat fast etwas von einem amerikanischen Märchen. Timmy Matley, Lachie Chapman, Mike Crawshaw, Mark Franks und Darren Everest wurden von einem Scount von Warner Music entdeckt während sie als Schaufensterdekorateure in London arbeiteten und sich die Pausenzeit singend vertrieben. Nun liegt bereits ihr drittes Studioalbum vor, das mit „Saturday Night At The Movies Limited Christmas Edition“ bereits synchron in einer besonderen Weihnachtsedition erscheint.

Der Longplayer enthält eine Mischung aus gecoverten Stücken und eigenen Werken, mit denen sie die Leichtigkeit der Vocal Harmony Gruppen der 50er Jahre wieder aufleben lassen. Der Hörer bekommt eine ordentliche Portion Swing und gleichzeitig eine kleine Zeitreise geboten. Klischees aus alten Filmen erwachen zum Leben und entführen in Gedanken in ein altes amerikanisches Diner.

Mit schlichter Instrumentierung versehen stützen sich die Songs auf die Mehrstimmigkeit des Gesangs der fünf Sänger. Dabei bekommt ein Jeder von ihnen seinen Moment im Rampenlicht in Form der Hauptstimme der unterschiedlichen Songs. Die Variabilität der Stimmen passt ideal zur Wahl ihrer Stilrichtung.

Vor allem in den Cover Versionen erfinden die Künstler das Rad leider nicht neu. Die Titel sind zwar nett anzuhören und erwecken auch deutliche Bilder, doch abgesehen von guten Stimmen ist nichts wirklich neu. Die eigenen Titel fügen sich gut in das Gesamtbild, schaffen es aber auch nicht sich zu wirklichen Highlights zu kristallisieren.

Die 5 zusätzlichen Songs sind ein netter Bonus, der sich darauf versteht die Weihnachtszeit zu bereichern. Das Album aus der Durchschnittlichkeit zu retten, gelingt damit nur leider nicht.

Playlist:

1. Saturday Night At The Movies
2. Do You Love Me?
3. The Bare Necessities
4. Miss Hollywood
5. Pretty Woman
6. Shake A Tail Feather
7. All About You
8. Breaking Up Is Hard To Do
9. Moon River
10. Hit The Road Jack (feat. Beverly Knight)
11. Runaway
12. Don’t Worry Be Happy
13. Teenager In Love
14. Superstar
15. It Had To Be You
16. Who Put The Bomp?
17. Can’t Take My Eyes Off You
18. White Christmas
19. Winter Wonderland
20. Sleigh Ride
21. It’s The Most Wonderful Time Of The Year

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung