CD Review: The Black Sheep – Politics

Eric Church – 05.03.2014 – Live Music Hall, Köln
6. März 2014
CD Review: Luxuslärm – Alles Was Du Willst
6. März 2014

The Black Sheep PoliticsBand: The Black Sheep
Titel: Politics
Label: Intono
Genre: Alternative Rock / Pop
VÖ: 14.02.2014
Spielzeit: 45 Minuten
Wertung: 4,5/5

Werbung

Mit ihrem Debüt „Not Part Of The Deal“ überzeugten die jungen Damen der Formation The Black Sheep die breite Masse des deutschen Musikmarkts. Presse wie Fans waren sich einig, dass diese Band und ihre Musik etwas ganz Besonderes war. Sowohl musikalisch wie auch in ihrem Auftreten einzigartig, gingen sie einen starken Weg. Support für Bands wie Social Distortion und Sunrise Avenue, aber auch eine erste Headliner Tournee folgten.

Der Bruch mit Major Label Roadrunner rief dann allerdings einen sehr steinigen Weg für die Musikerinnen auf den Plan. 5 Jahre mussten sich die Fans nun gedulden um einen neuen Silberling der Künstlerin in Händen halten zu dürfen. Sie haben ein neues Zuhause beim Label Intono gefunden und katapultieren sich mit „Politics“ nun endlich zurück in den Fokus der Musikwelt.

Die Line Up Wechsel sollten natürlich auch nicht vergessen werden. Am Bass ist inzwischen Katja Stoffels und am Schlagzeug Claudia Lippmann zu hören. Damit wurden starke Nachfolgerinnen gewonnen, die mit ihrem musikalischen Können eine eindeutige Bereicherung sind.

Der erste Eindruck, den der Longplayer vermittelt ist, dass The Black Sheep musikalisch erwachsen geworden ist. Ihr Sound war schon immer auf seine Art und Weise einzigartig, was sie auf „Politics“ noch weiter ausbauen. Es geht vertraut rockig zu, vor Experimenten scheut sich jedoch niemand. Am Eindrucksvollsten ist dabei wahrscheinlich „Make Of Me“, ein Song der mit Electro-Samples geschickt gewürzt wurde. Insgesamt ist der Sound einfach ausgereifter und umfassender geworden.

Bemerkenswert ist die Detailverliebtheit der einzelnen Titel. Immer wieder finden sich kleine Spielereien bei allen Instrumenten wieder, die beim Hören Spaß machen und vor allem immer wieder die Chance geben etwas Neues zu entdecken.

Sie haben nicht aufgegeben, sie sind wieder da und das ist auch gut so. „Politics“ ist eine Bereicherung für den musikalischen Jahresanfang!

Playlist:
Do Or Die
Leaders Of The World
Politics
Make Of Me
Compliments
Motorcycle Emptiness
Still Gone
Hypocrisy
Maybe
No Other
Fireless

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung