CD Review: Rea Garvey – Pride

Subway to Sally – 29.04.14 – E-Werk Köln
30. April 2014
CD Review: Lindsey Stirling – Shatter Me
1. Mai 2014

Band: Rea Garvey
Rea Garvey - Pride - CMS SourceTitel: Pride
Label: Polydor / Universal
Genre: Rock
VÖ: 02.05.2014
Spielzeit: 42 Minuten
Wertung: 2,5/5

Werbung

Rea Garveys neuer Longplayer „Pride“ hat keinen einfachen Weg hinter sich der grinch 2018 kostenlos downloaden. Der erfolgreiche The Voice of Germany Coach stieg nach seinem Gewinn mit Nick Howard aus der Serie aus und besann sich zurück auf seine eigene Musik ältere firefox herunterladen. Dafür war es für ihn jedoch nötig, sich zu seinen eigenen Wurzeln zurück zu besinnen und seine Muse wieder zu finden, denn so leicht fiel ihm das Schreiben nicht mehr download xbox one backwards compatible profile.

Zwei Länder halfen ihm zurück auf den Weg der Musik. Zunächst seine Heimat Irland und später Island, wo er das Album aufnahm. In keinem geringeren Studio als dem umgebauten Schwimmbad von Sigur Rós nahm der Musiker seine Lieder auf und ließ sich von den Menschen in Reykjavik weiter inspirieren leo lausemaus for free.

Banjos und Gitarren dominieren die instrumentalen Arrangements seiner Musik. Reas unverkennbare Stimme webt sich fließend in die Stücke ein, erzählt Geschichten auf einem Album, das wahrscheinlich sein persönlichster Silberling bisher ist download krimidinner. Er besingt eine schwere Krankheit seiner Kindheit, die die Beziehung zu seinem Vater verändert hat („Candlelight“), gedenkt Amy Winehouse („We All Fall Down“), findet Inspiration in The Pogues („Can’t Say No“) und stellt kritisch fest, dass Reichtum und Glück nicht gleichgesetzt werden sollen („Bow Before You Know“) youtube downloader for android kostenlos herunterladen.

Leider bleibt es nicht aus festzustellen, dass sich die Tracks immer wieder stark ähneln. Keine Frage – sie alle haben starken Ohrwurmcharakter windows media player kostenlos downloaden windows 10. Sie alle gehen leicht ins Ohr und der Hörer kann schon während des ersten Durchlaufs mitsingen. Sie alle haben Charme. Aber hat man einen Song gehört, kennt man sie irgendwie doch alle instagram downloaden macbook air. Schade.

Showstopper dagegen ist das Duett mit Heather Nova („All That Matters“), das er auch gemeinsam mit der Sängerin aus Bermuda schrieb minecraft kostenlos ohne herunterladen. Stimmlich harmonieren die beiden Künstler perfekt und schaffen damit einen ganz besonderen Moment auf dem Longplayer.

Wenn auch immer wieder das Gefühl einer gewissen Ähnlichkeit aufkommt, ist es gerade die persönliche Note, die Rea in jeden der Titel geflochten hat, die „Pride“ definitiv für mehr als nur einen kurzen Blick interessant macht herunterladen.

Playlist:

It’s A Good Life
Can’t Say No
We All Fall Down
Catch Me When I Fall
The Night Goes On
Oh My Love
The Rain Came Falling From Her Eyes
Candlelight
All That Matters
Forgiveness
Bow Before You

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung