CD Review: Nicole Scherzinger – Big Fat Lie

Schandmaul – E-Werk Köln – 26.10.14
30. Oktober 2014
Stoneman – Support Megaherz – Matrix Bochum – 28.10.14
31. Oktober 2014

nicole-scherzinger-big-fat-lie-coverBand: Nicole Scherzinger
Titel: Big Fat Lie
Label: Rca / Sony Music
Genre: R&B / Pop
VÖ: 17.10.2014
Spielzeit: 44 Minuten
Wertung: 1,5/5

Werbung

Nicole Scherzinger veröffentlicht mit „Big Fat Lie“ ihr zweites Solo-Album lovoo app kostenlos herunterladen. Bekannt wurde die Sängerin durch ihren Part als Lead-Sängerin der Pussycat Dolls, die mit Hits wie „Don’t Cha“, „Buttons“ oder „When I Grow Up“ die Musikwelt aufmischten bvb app. Ihr Debüt „Killer Love“ (08/2011) konnte nur mäßigen Erfolg feiern. Nach zwei Jahren als Juror des britischen Formats The X Factor konzentrierte sich Scherzinger nun wieder auf die Musik herunterladen.

Im Interview mit Digital Spy verriet sie, dass sie vor „Big Fat Lie“ bereits ungefähr fünf Alben produziert hätte, diese aber immer verworfen wurden und sie selbst nicht sicher wäre, ob diese überhaupt je von ihren Fans gehört würden kindle buch herunterladen amazon. Die erste Singleauskopplung erschien bereits Ende Mai, gefolgt von „Run“ Ende September und „On the Rocks“ Anfang Oktober.

Leider tut sich Nicole Scherzinger mit dem Gesamtpaket „Big Fat Lie“ keinen sonderlich großen Gefallen lightroom 5 kostenlos herunterladen. Als Inspiration nennt sie in Interviews immer wieder Janet Jackson und Sade, doch die Leichtigkeit beider Künstler will sich auf „Big Fat Lie“ nicht finden lassen videos from youtube to mac. Stattdessen setzt sie auf Beats, denen immer wieder die nötige Frische fehlt. Bei Titeln wie „God Of War“ werden Erinnerungen an das letzte Album einer Britney Spears wach – und das nicht im positiven Sinne download safari for free. „Girl With A Diamond Heart“ ist zwar durchaus catchy, könnte aber genauso gut von Demi Lovatos jüngstem Album „Demi“ (05/2013) stammen.

Es fehlt einfach einmal zu oft an Eigencharakter herunterladen. Das ist schade, denn Nicole Scherzinger hat mit zahlreichen Auftritten bewiesen, was in ihr steckt und dass sie es nicht nötig hat, sich im Mittelfeld zu verstecken free download real minecraft. Vor allem mit ihren Ausflügen in die Musical Welt – von „Don’t Cry For Me Argentina“ über „Phantom Of The Opera“ – hatte sie gezeigt, welche Stimmgewalt in ihr steckt download orf tvthek app. Das nun so massiv mit Auto-Tune zu übertünchen ist einfach nur schade und vor allem unnötig. Da hilft es auch nichts mehr in „Big Fat Lie“ genau diese Mode aufs Korn zu nehmen.

Ein Highlight findet sich lediglich auf der Deluxe Edition. Die Ballade „Little Boy“ verzichtet auf unnötige Beats und lässt Scherzinger so ihre gesanglichen Fähigkeiten ausspielen. Ähnlich ist auch „Run“. Die gefühlvolle Klavierballade sorgt zumindest als letzter Track der regulären Edition für Gänsehaut und hebt sich damit von den vorangegangenen zehn Songs komplett ab. So katapultiert sich Nicole Scherzinger insgesamt weit hinter ihre Kolleginnen, denen sie doch eigentlich weder gesanglich noch in Sachen Talent nachstehen würde.

Playlist:

Your Love
Electric Blue (feat. T.I.)
On The Rocks (feat. Carlos „Los Da Mystro“ Mckinney)
Heartbreaker
God Of War
Girl With A Diamond Heart
Just A Girl
First Time
Bang
Big Fat Lie
Run

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung