CD Review: Knorkator – Ich Bin Der Boss

ich-bin-der-bossBand: Knorkator
Titel: Ich bin der Boss
Label: tubareckorz
Genre: Rock, Fun Metal
VÖ: 16.09.2016
Gesamtlänge: 42 Minuten
Wertung: 4/5

Deutschlands meiste Band der Welt ist wieder da – und hat ihre neue Scheibe „Ich bin der Boss“ im Gepäck. Schon immer scheiden sich an den nicht immer ernst gemeinten und häufig auch äußerst ironischen musikalischen Inszenierungen Knorkators die Meinungen. Und wer da noch ein Auge zudrücken kann, steht mit der einzigartigen und nicht immer unbedingt schönen Stimme des Frontmanns Stumpen vor einer neuen Herausforderung. Dabei steht andererseits das Quintett bei jeder neuen Veröffentlichung vor der Aufgabe, das perfekte Maß an Bösartigkeit, schiefen Tönen, feinen Melodien und Humor zu finden.

Textlich befassen sich Stumpen, Alf Ator, Buzz Dee, Rajko Gohlke und Nick Aragua mit einem Mix, der so unterschiedlich ist wie er nur sein könnte. Während der Opener und Titeltrack „Ich bin der Boss“ in gewohnter Knorkator-Manier daherkommt und wahrscheinlich einfach versucht, möglichst viele möglichst wenig verwandte Worte in einem Lied unterzubringen, weckt „Zähneputzen, pullern und ab ins Bett“ humoristisch eine Menge Kindheitserinnerungen, die wahrscheinlich jeder kennt. Klagend werden dabei zum Beispiel Computerspiele und Parties besungen, die jeder genießen durfte – außer einem selbst natürlich. So zeigen die Musiker, dass sie den „Fun“ Part im gewählten Genre nicht vergessen haben; das Paradebeispiel dafür dürfte unter anderem die Coverversion der 80er Jahre Schlager Hits „Eldorado“ der Goomsbay Dance Band sein. Im starken Kontrast dazu stehen Titel wie „Sie kommen“, „Setz dich hin“ und „Du bist kein Mensch“, die schon fast die politische, auf jeden Fall aber die sozialkritische Keule schwenken.

Musikalisch wartet das Album ähnlich abwechslungsreich auf. Mit rundem, klarem Sound reihen sich satte, harte Gitarrenriffs an feingliedrige Melodien, treibende schnelle Rhythmen an dahinplätschernde Passagen. So entsteht eine instrumentale Achterbahnfahrt, welche die Lyrics der Titel mal untermalt und mal kontrastierend pointiert. Insgesamt präsentieren Knorkator ein Gesamtwerk, was ihrer Mentalität vollkommen entspricht und ihr Können stellenweise auf einer neuen Ebene präsentiert. Einige Titel wirken allerdings etwas fehl am Platz und mindern so das Gesamterlebnis.

Tracklist:
01. Ich Bin Der Boss
02. Zähneputzen, Pullern Und Ab Ins Bett
03. Eldorado
04. Dämon
05. Sie Kommen
06. Wenn Die Kinder Artig Sind
07. Die Geschichte Von Den Schwarzen Buben
08. Die Geschichte Vom Zappel-Philipp
09. Setz Dich Hin
10. Aha (Instrumental)
11. Du Bist Kein Mensch

Facebook Kommentare

Kommentare

//]]>