CD Review: Katzenjammer – Rockland

Interpol – El Pintor-Tour 2015
14. Januar 2015
CD-Review: Eisbrecher – Schock
18. Januar 2015

Katzenjammer_RocklandBand: Katzenjammer
Titel: Rockland
Label: Vertigo / Universal
Genre: Pop / Rock / Folk / Blues
VÖ: 16.01.2015
Spielzeit: 42 Minuten
Wertung: 3/5

Werbung

Katzenjammer – vier junge Musikerinnen aus Norwegen, zahlreiche Instrumente und ein Musikstil, der sich in keine Schublade stecken lässt different stream or. Damit begeistern Marianne, Anne Marit, Solveig und Turid das Publikum seit ihrem Debüt „Le Pop“ (2008). Ehrlich, mit vielen Ecken und Kanten, unverblümt, mit viel Witz, Charme und Herz haben sie sich vor allem in Deutschland eine breite Fanbase erspielt herunterladen. Auch das zweite Album „A Kiss Before You Go“ (2011) ließ den Erfolg nicht abbrechen, sondern die Erfolgswelle neue Höhen erreichen. Nun folgt mit „Rockland“ Album Nummer 3 herunterladen.

Dafür gingen die Musikerinnen auf Weltreise, ließen sich inspirieren und machten es sich zum Ziel den Weg zu den Wurzeln zu finden. Aus 83 Songs wurden für „Rockland“ nun 11 ausgewählt herunterladen.
Die erste Single-Auskopplung „Lady Grey“ ist bereits nicht mehr aus den Radio-Rotations wegzudenken, spaltet die Fans aber deutlich. Zwischen absoluter Begeisterung und dem Vorwurf von zu weichgespültem, kommerziellem Sound ist viel Kontroverse zu finden download small newspaper app. Entsprechend hoch sind die Erwartungen an den Longplayer.

Das Fazit bliebt zwiegespalten. Ja, „Rockland“ enthält viel Katzenjammer-Essenz und doch wird vor allem der vorbelastete Hörer das Gefühl nicht los, dass ein Stück Größe fehlt download fritzbox os. Der augenblickliche Catch fehlt. Wo sind die Ohrwürmer wie „Tea With Cinnamon“, „Wading In Deeper“, „Cherrypie“ oder „God’s Great Dust Storm“ Download postbank app for free? Wo ist die Gewalt eines „Hey Ho On The Devils Back“? Irgendwo sind da Ecken und Kanten. Und irgendwo schleicht sich doch das Gefühl auf, dass da ein wenig zu sehr gebügelt wurde ibooks wil niet download. Aber von vorn.

Der Opener „Old De Spain“ ist zwar noch nicht der Ohrwurm, zeigt sich aber durch die Countrynote durchaus von einer positiven Seite, die vor allem live viel Spaß verspricht herunterladen. So bleibt es auch bei „Curvaceaus Needs“, einem Song der die Geschwindigkeit des Albums ankurbelt. „Oh My God“ nimmt dann direkt wieder den Fahrtwind, überrascht aber durch seine Rap-Parts kombiniert mit Akkordeon und der Reduzierung auf starken Rhythmus Ring tone machine gun download for free. Nach „Lady Grey“ ist „My Own Tune“ dann eher verspielt. „Shine Like Neon Reys“ treibt die Geschwindigkeit wieder an, klingt aber allein durch die Stimmverzerrung phasenweise etwas glatt gebügelt. „Driving After You“ ist eine starke Blues-Ballade mit Marianne als Leadsängerin. „Flash In The Dark“ hat ebenfalls seine Ansätze, schafft es aber nicht augenblicklich für einen Ohrwurm zu sorgen. „My Dear“ lockt mit seiner Leichtigkeit und verzaubert zumindest mit einem kleinen Ohrwurm im Refrain. „Bad Girl“ gibt dem Longplayer dann noch ein letztes Highlight, was nicht zuletzt dem Country-Blues Charakter und der herausragenden Mehrstimmigkeit des Tracks zu verdanken ist. Mit „Rockland“ wird der Hörer dann auch schon wieder erstaunlich ruhig aus dem Album verabschiedet.

Es ist schwierig, denn gerade an so herausragende und einzigartige Musikerinnen stellt der Hörer auch entsprechende Erwartungshaltungen. Die letzten beiden Alben – vor allem das Debüt – haben Meilensteine in der Geschichte der Band gesetzt. Die großen Tracks der Longplayer haben nicht nur auf Platte, sondern auch live eine Soundgewalt und emotionale Stärke bewiesen, dass es jeder Nachfolger schwer hat. 4 Jahre haben die Fans nun auf den neuen Longplayer gewartet und entsprechend liegen Erwartungshaltung, Freude und Enttäuschung nah beisammen. Eins ist jedoch gewiss: Katzenjammer sind eine hervorragende Live Band. Wer sich mit den Songs auf Platte noch etwas schwerer tut, sollte auch den neuen Tracks im Rahmen der Tour eine Chance geben. Damit haben die jungen Damen schon immer begeistert, den ein oder anderen Song zusätzlich aufgewertet und vor allem noch nie einen Besucher unglücklich gelassen.

Playlist:

Old De Spain
Curvaceaus Needs
Oh My God
Lady Grey
My Own Tune
Shine Lik Neon Reys
Driving After You
Flash in the Dark
My Dear
Bad Girl
Rockland

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung