CD Review: Demi Lovato - Demi - ROCK FANATICS - Webzine

CD Review: Demi Lovato – Demi

David Garrett – Klassik Tournee 2014
15. Juli 2013
HIM legen Deutschlandtermine nach!
15. Juli 2013

Demi Lovato - DemiBand: Demi Lovato
Titel: Demi
Label: Universal
Genre: Pop
VÖ: 31.05.2013
Spielzeit: 48 Minuten
Wertung: 4,5/5

Werbung

Demi Lovato? Den Namen kennen viele wahrscheinlich nur mit fadem Beigeschmack. Der Disney-Kinderstar machte lang vor allem in den Klatschspalten von sich zu sprechen, doch ein genauerer Blick zeigt deutlich, dass man die 21 jährige keinesfalls in einen Topf mit vielen, traurigen Kinderstar-Fällen stecken sollte. Sie kam gestärkt aus ihrem Klinikaufenthalt 2010/2011 zurück, steht seitdem zu sich und der Tatsache, dass sie an einer bipolaren Störung leidet und tritt stark für Andere ein, die ebenfalls an der gleichen Erkrankung leiden. Inzwischen ist die Sängerin mehr als erwachsen geworden. Was das Vorgängeralbum „Unbroken“ schon anging, führt sie nun auf „Demi“ fort.

„Demi“ ist all das, was ein Album ausmachen sollte. Es ist persönlich, es ist abwechslungsreich, packend, gefühlvoll, mitreißend und bereitet Gänsehaut wie gute Laune zugleich. Dabei lässt sich Demi Lovato in keine richtige Schublade pressen. Fröhliche Mid-Tempo Nummern geben Klavierballaden die Hand. Dance-Pop Elemente passen ebenso gut ins Programm wie ausgeprägte Rhythmusspielereien. Das alles wird verknüpft von Demis Stimme, die ihre ganz eigene, unverwechselbare Klangfarbe hat und die so schnell nicht langweilig wird.

Resultat ist ein abwechslungsreicher Longplayer, der für jeden Geschmack etwas bereit hält. „Demi“ lädt zum Träumen ein, entführt im nächsten Moment auf die Tanzfläche oder auf eine gut gelaunte Party. Die Songs begleiten bei Herzschmerz, vergessen aber auch die schönen Momente des Lebens und Liebens nicht. Es ist ein Album, das auf seine Art und Weise erfrischt ohne dabei etwas sein zu wollen, was die Sängerin selbst nicht ist oder einem Trend nachzulaufen. So sollte es öfter sein!

Playlist:
1. Heart Attack
2. Made in the USA
3. Without the Love
4. Neon Lights
5. Two Pieces
6. Nightingale
7. In Case
8. Really Don’t Care feat. Cher Lloyd
9. Fire Starter
10. Something That We’re Not
11. Never Been Hurt
12. Shouldn’t Come Back
13. Warrior

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung