CD Review: Avatar – Feathers & Flesh

Plasticzooms – Tour 2016
11. Mai 2016
David Duchovny – 10.05.2016 – Live Music Hall, Köln
12. Mai 2016

Album Cover SmallBand: Avatar
Titel: Feathers & Flesh
Label:
Genre: Melodic Death Metal
VÖ: 13.05.2016
Spielzeit: 62 Minuten
Wertung: 4,5/5

Werbung

Schon lange sind Avatar auch außerhalb von Schweden kein unbeschriebenes Blatt mehr ilias lecture recording. Mittlerweile liefert das Quintett aus Gotenburg, das nicht nur unter anderem bereits im Vorprogramm von Avenged Sevenfold und Rob Zombie gespielt hat, sondern auch diesen Sommer vor Disturbed auftreten wird, ihr neues Studioalbum ab Download snapseed full version. Mit „Feathers & Flesh“ erscheint damit nicht nur ihr sechstes Album, sondern auch ihr erstes Konzeptalbum. Dem liegt eine selbst verfasst Fabel zugrunde, die sich auch in Buchform erwerben lässt und von einem Krieg zwischen Eule und Adler erzählt jugendliebe kostenlosen.

Die Eule, die Herrscherin der Nacht, beginnt dabei einen Kampf, um die Sonne am Aufgehen zu hindern. Ihr entgegen stellt sich der Adler, der selbst ernannte Antagonist toggo spiele kostenlos downloaden. Aus diesem doch recht simplen Konzept entwickelt sich jedoch ein fulminantes Hörerlebnis von gut einer Stunde, in dem es Avatar vor allem beeindruckend gelingt, die unterschiedlichen Figuren sowohl musikalisch als auch gesanglich zu charakterisieren Download messenger chat. Der gegensätzliche Charme der Protagonisten zeigt sich beispielsweise in den ersten beiden Songs „House Of Eternal Hunt“ und „The Eagle Has Landed“, in denen zuerst die Eule und dann der Adler vorgestellt werden bvs solitaire sammlung kostenlos downloaden. Im Laufe ihres Kampfes begegnen sie immer wieder anderen Tieren, wie dem arbeitswütigen Bienenschwarm („For The Swarm“) oder dem flinken Grashüpfer („Fiddler’s Farewell“), und wollen diese jeweils auf ihre Seite ziehen; dabei werden sie jedoch mit den unterschiedlichen Wesensarten und Zielen konfrontiert, bis es schließlich zum großen Finale kommt einladungen vorlagen kostenlos downloaden. Als zentrales Element auf diesem Weg taucht auf diesem Weg immer wieder die Frage auf, wer eigentlich der „Gute“ und wer der „Böse“ ist und woran sich das festmachen lässt herunterladen.

Sowohl gesanglich als auch musikalisch beweist die Gruppe um Johannes Eckerström wieder einmal ihr Können. Mit einem einwandfreien Sound unterstützen Gitarren, Bass und Schlagzeug das Wechselspiel zwischen den Figuren, schreiben ihnen ihre jeweiligen Eigenschaften zu und begleiten die Geschehnisse herunterladen. Dabei bewegen sie sich genremäßig im gewohnten, abwechslungsreichen Feld, immer wieder tauchen bekannte und typische Elemente auf, die sich mit den unterschiedlichsten Einflüssen über das Album hinweg vermischen adobe photoshop cs4 german free. Gekrönt wird dieses im gewissen Maße harmonische Zusammenspiel von Johannes‘ überragender Leistung, die den Tieren den letzten Schliff verleiht. Mit beeindruckender Stimmbreite und zahlreichen Klangfarben wird das Erlebnis Konzeptalbum hier hundertprozentig umgesetzt.

Insgesamt bieten Avatar mit „Feathers & Flesh“ eine Veröffentlichung auf durchaus hohem Niveau, bei der sich höchstens kritisieren ließe, dass die einzelnen Titel stellenweise zu sehr miteinander verschmelzen. Trotzdem bergen einige Titel wie zum Beispiel „Tooth, Beak & Claw“, „Night Never Ending“ oder auch die aktuelle Single-Auskopplung „The Eagle Has Landed“ ein großes Livepotential, das die Vorfreude der Fans auf die kommenden Shows sicherlich noch mehr steigern dürfte.

Tracklist:
01. Regret
02. House of Eternal Hunt
03. The Eagle has Landed
04. New Land
05. Tooth, Beak & Claw
06. For The Swarm
07. Fiddler’s Farewell
08. One More Hill
09. Black Waters
10. Night Never Ending
11. Pray the Sun Away
12. When The Snow Lies Red
13. Raven Wine
14. Sky Burial

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung