CD Review: AC/DC – Rock Or Bust

Cro – 27.11.14 – Lanxess Arena, Köln
27. November 2014
Clueso – Strandlichter-Tour 2014
28. November 2014

AC DC - Rock Or BustBand: AC/DC
Titel: Rock Or Bust
Label: Smi Col / Sony Music
Genre: Hard Rock
VÖ: 28.11.2014
Spielzeit: 35 Minuten
Wertung: 3/5

Werbung

Sechs Jahre nach „Black Ice“ (10/2008) legt die australische Hard Rock Formation AC/DC mit „Rock Or Bust“ ein neues Studioalbum nach. Das Album erscheint auf einer Welle von Negativschlagzeilen und ist zeitgleich auch ein Meilenstein für die Musiker. Gründungsmitglied Malcom Young musste aufgrund seiner Demenzkrankheit seinen Ausstieg aus der Band verkünden. Schlagzeuger Phil Rudd ist der Grund der negativen Presse. Er verpasste nicht nur Videodrehs und Photoshootings, sondern steht für den Besitz von Drogen vor Gericht. Der Rest der Band reagierte geschockt auf diese Nachrichten, beruhigte die Fans aber, dass die geplante Tournee auch ohne Rudd stattfinden würde.

Doch zurück zur Musik. Mit knapp 35 Minuten Spielzeit ist es ein eher kurz geratener Longplayer. 11 Songs, von denen keiner die vier-Minuten-Hürde knackt. Inhaltlich bietet „Rock Or Bust“ Hard Rock vom Feinsten. Ganz, so wie die Fans es von AC/DC gewohnt sind. Schnelle Rhythmen, griffige Gitarrenriffs, eine solide Basslinie und der markante Gesang von Brian Johnson. Das machen sie seit 1974, damit haben sie die Musikwelt geprägt, Musikgeschichte geschrieben und damit können sie eigentlich nichts mehr falsch machen.

Oder? Sind wir mal ehrlich. AC/DC können musikalisch eigentlich machen, was sie wollen, solang sie ihren Stil nicht verändern. Genau das wollen ihre Fans, dafür werden sie wie Götter gefeiert. Innovation oder Experimente sind einfach nicht nötig. Den Stress anderer Bands am Puls der Zeit zu bleiben, müssen sich die Musiker um Angus Young nicht machen.

So ist auch Studioalbum Nr. 16 hochwertig, das steht außer Frage. Innovation ist hier fehl am Platz. Ob das gut oder schlecht ist, ist eine Frage, die sich jeder selbst beantworten muss. Aber eins ist sicher: Es ist ganz klar AC/DC. Und damit werden die Fans auch „Rock Or Bust“ genauso euphorisch feiern wie die vorherigen Platten auch. Und das Schöne: Eine neue Platte bedeutet auch eine neue Tour. 2015 geht es für die Rock Legenden wieder um die Welt.

Playlist:

Rock or Bust
Play Ball
Rock the Blues Away
Miss Adventure
Dogs of War
Got Some Rock & Roll Thunder
Hard Times
Baptism By Fire
Rock the House
Sweet Candy
Emission Control

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung