The Silverettes kündigen Talk Dirty an
The Silverettes kündigen Talk Dirty an
21. August 2017
Ich hab die Unschuld kotzen sehen 1-3 Jubiläumsausgabe von Dirk Bernemann
22. August 2017

Nazi werden leicht gemacht – Anleitung für noch selbständig denkende Menschen von Till Burgwächter Buchkritik

Nazi werden leicht gemacht - Anleitung für noch selbständig denkende Menschen von Till Burgwächter Cover

Nazi werden leicht gemacht – Anleitung für noch selbständig denkende Menschen von Till Burgwächter Cover

Nazi werden leicht gemacht – Anleitung für noch selbständig denkende Menschen von Till Burgwächter ist ein Buch, das sich damit beschäftigt, was laut der Info der Unterschied zwischen der dicken Berta und Eva Braun ist. Außerdem soll es hier alle Fakten geben, die ein Nazi unbedingt ignorieren muss.

In Zeiten, wo man wieder auf Schießbefehle für Frauen und Kinder an den Grenzen setzt, wo ein Präsident am liebsten pauschal alle Muslime ausweisen beziehungsweise direkt an der Einreise hindern möchte und ein „türkisches Männchen, welches sich zum Diktator berufen fühlt“. Wer damit wohl gemeint ist? Zwinker, zwinker.

An dem Buch Nazi werden leicht gemacht – Anleitung für noch selbständig denkende Menschen von Till Burgwächter hatte ich die Anforderung, dass es primär lustig zugeht und der geschichtliche Teil eher in den Hintergrund rückt. Aus meiner Sicht war es eher umgekehrt und wenig erheiternd, sondern außerordentlich realistisch, wenngleich manchmal etwas mit Spitzen versehen und absichtlich überzogen formuliert.

Man kann und sollte das wahrscheinlich mit einer Prise Humor versehen, daher ist die Idee ja auch nicht gänzlich schlecht. Vielleicht war meine Idee vom Buch, meine Anforderungen ebenfalls, nur falsch ausgerichtet. Falsche Erwartungshaltung. Andererseits muss ich natürlich sagen, dass ich den geschichtlichen Aspekt keinesfalls für schlecht halte. Es scheint leider immer mehr notwendig, das Leuten einzutrichtern, die in der Schule damit beschäftigt waren Leute zu drangsalieren, Klos in die Luft zu sprengen oder sonstigen Unfug gemacht haben. Nein, ich möchte hier nicht jeden, der das gemacht hat und die rechte Gesinnung nicht teilt, über einen Kamm scheren.

Alles in allem ein nettes Buch für eine kurzweilige Zeit (mit knapp über 200 Seiten). Der Humor kam für mich irgendwie zu kurz. Trotzdem sehr interessante Aneinanderreihung von Personen, Parteien und Entwicklungen.

[amazon_link asins=’3944154428′ template=’CopyOf-ProductAd‘ store=’dr0a-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’e64489b8-8734-11e7-a10b-97f0551cb340′]

Oliver Lippert
Oliver Lippert
Schreibe schon seit Mitte der 1990er und habe seit Oktober 2020 zwei Bücher ("Kaleidoskop - Abschnitt 1 -" und "Kaleidoskop - Abschnitt 2 -") veröffentlicht.
gdpr-image
This website uses cookies to improve your experience. By using this website you agree to our Data Protection Policy.
Read more

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen