Fact and Fiction. Haunted Britain: From London to Edinburgh – nowhere is safe! von Jane Rollason Buchkritik
26. Juni 2010
CD Kritik: Best of Black Winter Party von Various Artists
26. Juni 2010

„Elementary Anecdotes in American English“ ist die erste von drei Veröffentlichungen von L. A. Hill. Amüsante wie auch Anekdoten-ähnlich im Inhalt sind diese 30 interessanten Kurzgeschichten. Ausgeschmückt wird das Ganze noch mit diversen Übungen und mit einer Vokabelsammlung am Ende. Leider ist letztgenannte, natürlich nicht, auf Deutsch mit dabei, also mit der deutschen Übersetzung, da dieses Buch direkt vom Verlag Oxford University Press aus New York kommt.

[aartikel]0195026012:right:dr0a-21[/aartikel]Wer neben dem Britischen Englisch noch Amerikanisches Englisch lernen will sollte, meiner Meinung nach, mit diesem Buch, vielleicht sogar zeitgleich, beginnen. Das Buch steigert auf jeden Fall das Lese- und Hörverständnis, ist motivierend, vorausgesetzt man ist im Wissen noch nicht weit voraus. Jede der Kurzgeschichten hat angenehme 150 Wörter Umfang, sollte also alles machbar sein, selbst für Neueinsteiger.

[xrr rating=4/5]

Facebook Kommentare

Kommentare