And you will know us by the trail of dead – IX

Sukekiyo – 22.09.2014 – Zeche, Bochum
13. Oktober 2014
ASP – Per Aspera Ad Aspera – Rockshow – 11.10.2014
13. Oktober 2014

And you will know us by the trail of dead - IX

And you will know us by the trail of dead - IXBand: …And You Will Know Us By the Trail of Dead
Titel: XI
Label: Superball Music
Genre: Rock/Progressive Rock
VÖ: 17.10.2014
Spielzeit: 48 Minuten
Wertung: 4,5 / 5

Werbung

In diesem Jahr, feiern …And You Will Know Us By the Trail of Dead bereits ihren zwanzigsten Geburtstag herunterladen. Das Quartett aus den USA besteht derzeit aus den beiden Gründungsgliedern Conrad Keely und Jason Reece (beide Gesang, Gitarre, Schlagzeug) sowie Jamie Miller (Gitarre, Schlagzeug) und Autry Fulbrigt (Bass) office 365 address book.

Ziemlich genau zwei Jahre nach ihrer letzten Veröffentlichung auf Albumlänge „Lost Songs“ (2013) steht nun der neue Longplayer in den Startlöchern herunterladen. Auch mit dem neunten Album, das auf den einfachen Namen „IX“ hört, bleibt der Vierer seinen Wurzeln im progressiven Rock treu.

Bereits mit dem Opener „The Doomsday Book“ wird der Hörer durch den dichten Drum-Sound (Trail of Dead spielen mit zwei Schlagzeugern) und die einsetzende Gitarre von Anfang an gefangen genommen und mitgerissen flash games herunterladen. Wenn dann noch der unverwechselbare Gesang einsetzt, besteht keine Möglichkeit mehr zur Flucht. Die Neugierde über das, was die Amerikaner mit ihrer neuen CD dem Zuhörer liefern werden, ist zu groß biene maja film. „Jaded Apostles“ wird von einem klaren, sich wiederholenden Gitarrenriff dominiert und ein Stück weiter erklingt die Gitarre zu Beginn schön verzerrt („A Million Random Digits“) microsoft works 7.0 for free.

Auch im 20. Jahr ihrer Schaffenszeit gelingt es Trail of Dead wahre Klangteppiche zu erzeugen und sich in progressiven Instrumental-Liedern zu verlieren free office download student. So überzeugt dann auch „How to Avoid Huge Ships“ auf ganzer Linie. Das Stück, baut sich immer weiter auf und endet in einem grandiosen Finale. Mit „>Like Summer Tempests Came His Tears“ (ebenfalls instrumental) werden Genre-Grenzen gesprengt youtube videos mit macbooken. Die Band präsentiert sich klassisch filigran mit einer Melodie, die von einer Geige maßgebend geprägt wird. Der Wechsel zum folgenden „Sound of the Silk“ ist fließend – die Geige bleibt sehr präsent und lange Zeit bleibt es instrumental – nur hin und wieder gewürzt mit eindringlichem Gesang windows vista repair cd for free.

Auch nach 20 Jahren Schaffenszeit kann bei Trail of Dead von kreativer Erschöpfung keine Rede sein. Mit den gewohnten Tempi- und Stilwechseln bleibt sich die Band treu ohne sich selbst zu wiederholen tiktok follower ohne app herunterladen. Ein rundum gelungenes Album, das Fans erfreuen wird und – wegen der etwas kürzeren Songs – möglicherweise den Zugang für Neueinsteiger erleichtert.

1. The Doomsday Book
2. Jaded Apostles
3. A Million Random Digits
4. Lie Without a Liar
5. The Ghost Within
6. The Dragonfly Queen
7. How to Avoid Huge Ships
8. Bus Lines
9. Lost in the Grand Scheme
10. Like Summer Tempests Came His Tears
11. Sound of the Silk
12. Keep Warm Fire (Bonustrack)
13. Feelings and How To Destroy Them (Bonustrack)

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung