Covenant – Leaving Babylon Tour – Pulp Duisburg – 12.09.13
18. September 2013
Völkerball – 14.09.2013 – Essigfabrik Köln
19. September 2013

Lonewolf-The-Fourth-and-Final-Horseman-300x300Band: Lonewolf
Titel: The Fourth and Final Horseman
Label: Napalm Records
Genre: Heavy Metal / Power Metal
VÖ: 05.07.2013
Spielzeit: 50 Minuten
Wertung: 3,5/5
Amazon

Die französischen Wölfe fanden sich bereits 1992 zusammen und veröffentlichen mit „ The Fourth And Final Horseman“ bereits ihr siebtes Album. In ihrer über zwanzigjährigen Bandgeschichte konnten sich Lonewolf eine kleine treue Fangemeinschaft erspielen, jedoch blieben die ganz großen Erfolge der Band aus. Für die Produtkion des neuen Silberlings holte man sich einen prominenten Wolf ins Rudel. Charles Greywolf (Powerwolf) mischte den Sound im eigenem Studio und sorgt dafür dass der Sound die Nackenmuskeln strapaziert soll.

Jens Börner (Vocals und Rhythmus Gitarre), Alex Hilbert (Lead Gitarre und Backvocals), Rikki Mannhard (Bass und Backvocals)und Antoine Bussiere (Drums) knüpfen musikalisch an das vorherige Album „Army of the Damnend“ (03/2012) an. So hört man die Einflüsse von Bands wie Running Wild oder Helloween deutlich heraus. Der raue Gesang von Jens Börner lässt Vergleiche mit der Stimme von Chris Boltendahl von Grave Digger zu. Ersthörer der Band müssen sich an diese vielleicht erst einmal gewöhnen müssen.

Das Quartett liefert mit ihrem neuen Werk großartigen teutonischen Heavy-Metal ab auf dem sich eine Hymne an die andere reiht. „The Fourth And Final Horseman“, „Time for War“ oder „Dragonriders“ lassen das Heavy-Metal Herz höher schlagen. Die Songs fesseln den Hörer mit eingängigen Melodien, einer treibenden Doublebass und schönen Gitrarrensolis. Das Tempo des Albums wechselt gekonnt zwischen marschierenden Midtempo und schnellen, krachenden Sound und findet somit die ideale Balance im Sound.

Die Franzosen haben ein großartiges Metalablum geschaffen, welches die Nackenmuskellatur und die Stimmbänder beansprucht. Eine Kaufempfehlung für Fans von klassischen Heavy-Metaln und Power-Metal.

1. The Fourth And Final Horseman
2. The Poison Of Mankind
3. Hellride
4. Time For War
5. Another Star Means Another Death
6. Dragonriders
7. Guardian Angel
8. Throne Of Skulls
9. The Brotherhood Of Wolves
10. Destiny

Facebook Kommentare

Kommentare