Loikaemie mit ersten Track seit 15 Jahren
Loikaemie mit ersten Track seit 15 Jahren
3. Oktober 2022
Die neuen Abenteuer von Herrn Hase 6: Beim Teutates! von Lewis Trondheim (© Reprodukt Verlag)
Die neuen Abenteuer von Herrn Hase 6: Beim Teutates! von Lewis Trondheim Comic Kritik
3. Oktober 2022

NOFX kündigen “Double Album” an – neue Single “Darby Crashing Your Party” jetzt im Stream

© NOFX - Double Album LP

© NOFX - Double Album LP

NOFX kündigen ein neues Studioalbum namens “Double Album” auf Fat Wreck an. Die Single “Darby Crashing Your Party” ist jetzt im Stream und weiter unten zu hören. NOFX haben im Februar 2021 „Single Album“ veröffentlicht, und nun erscheint fast 2 Jahre später (am 02.12.2022) endlich die zweite Hälfte des Doppelalbums. Es enthält zehn Songs, wurde von Bill Stevenson & Jason Livermore (Blasting Room) produziert und kann in Kürze überall vorbestellt werden, unter anderem über den NOFX Store.

Infos zur kommenden Platte:

Warum macht ihr an diesem Punkt eurer Karriere ein Doppelalbum?

„Ich wünschte, ich wüsste es“, antwortet Fat Mike, fast verwirrt, warum ihm überhaupt jemand diese Frage stellt. „OK. Ich meine, wir haben eine Menge Platten. Ich bin mir nicht sicher, wie viele es sind, sagen wir 15 mit 10 weiteren EPs und 65 7 „s. Ich wollte ein Doppelalbum machen, weil es da draußen keine guten Alben gibt. Pink Floyds „The Wall“ ist so ziemlich alles. Quadrophenia ist in Ordnung, wenn man ein Who-Fan ist, denke ich. Definitiv nicht das „Weiße Album“ [von den Beatles]. Ich glaube nicht, dass irgendjemand sonst gute Doppelalben gemacht hat. Sicherlich nicht Hüsker Dü, Minutemen oder Smashing Pumpkins.“

„Ich mag „Single Album“ wirklich sehr, aber die Songs auf „Double Album“ sind nicht ganz auf der Höhe der Zeit. All diese Songs wurden zur gleichen Zeit aufgenommen, allerdings wurde dieses hier erst zwei Jahre später fertig gestellt. Ich denke, es ist ein sehr unterhaltsames Album, vielleicht unser lustigstes. Ich denke, es ist das, was viele unserer Fans hören wollen. Und es ist eine großartige dritte und vierte Seite für ein Doppelalbum. Ich habe mein Ziel, ein solides Doppelalbum zu machen, erreicht, aber es hat einfach viel länger gedauert, als ich es ursprünglich erwartet hatte.“

Erinnert ihr euch, dass eine der Bedingungen des NOFX-Buches „The Hepatitis Bathtub“ war, dass keines der Bandmitglieder sehen durfte, was die anderen über sie schrieben? Nun, dieses Mal hat Mike die Erlaubnis bekommen, die Marotten und Eigenheiten der Leute in Songs zu verarbeiten, um ein Maximum an Geschwindigkeit und Komik zu erreichen. Da ist „Joanna Constant Teen“, eine 78-sekündige Hommage an die Domina, die während der Produktion seines Musicals Home Street Home sechs Wochen in Mikes New Yorker Airbnb wohnte. („Sie ist einfach eingezogen und hat jede Nacht mit mir gespielt. Sie sagte immer: ‚Mike, es ist Zeit, einen neuen Song zu schreiben. Fang an, oder du weißt, was passieren wird!‘ Das war wirklich cool. Offensichtlich habe ich nicht so viel geschrieben.“) In „Alcopollack“ geht es um den Booking-Agenten David Pollack, der seit über 30 Jahren mit der Band zusammenarbeitet und wegen seiner unverschämten Ehrlichkeit mehr als nur einen Teil seiner Kunden verloren hat. („Ich habe ihn gefragt, ob es okay ist, wenn wir das auf das Album nehmen, und er meinte: ‚Ja, klar. Es ist gemein, aber lustig.‘ „) „Fuck Day Six“ ist eine Geschichte über die Zeit, in der Mike in einer von Buddhisten geleiteten Reha-Klinik clean wurde (Wortspiel gewissermaßen beabsichtigt), mit viel Namedropping (und Deuce). („Jeder, der von Opiaten losgekommen ist, weiß, was ‚Tag sechs‘ bedeutet.“) „Is It Too Soon If Time Is Relative“ ist eine urkomische und grausame Abrechnung mit dem gefeierten Autor/Physiker Stephen Hawking. („Ich habe das geschrieben, bevor er starb“, entschuldigt sich Mike. „Es ist nicht mehr ganz so lustig. Ich wollte, dass er es hört.“)

Natürlich hat Mike eine Karriere gemacht, in der er das Wort „Selbst“ in „Selbstverachtung“ umwandelt, und er wird auch jetzt nicht damit aufhören. Mit zukünftigen Klassikern wie „Darby Crashing Your Party“, „Punk Rock Cliché“, dem Song, der vom Blink 182-Album „California“ gestrichen wurde, nachdem die Band herausgefunden hatte, dass Matt Skiba ihn zusammen mit Fatty geschrieben hatte (obwohl es ihr Lieblingssong war. Mike gibt auch zu, dass die Blink-Version des Songs besser war). Die zu realen, zu bittersüßen, zu lustigen Tracks „My Favorite Enemy“ und „Don’t Count On Me“ zeigen auf, dass er immer noch kein Problem damit hat, eine Sahnetorte ins Gesicht zu bekommen, selbst wenn sie Glasscherben und angespitzte Nägel enthält.

„Man muss über alles lachen“, verrät Mike, „denn die Welt bricht gerade zusammen und man muss eine gute Einstellung haben, um die Dinge nicht allzu ernst zu nehmen. So habe ich es immer gemacht. Ich bringe die Leute jeden Tag zum Lachen. Normalerweise tue ich das auf eine selbstironische Art und Weise, so gehe ich eben durchs Leben: Ich habe so viel Spaß wie möglich. Das ist es, was das Leben ausmacht – zu versuchen, so viel Glück zu finden, wie man kann. Und Glück zu verbreiten. Ich habe das Gefühl, dass das meine Aufgabe im Leben sein sollte – Freude zu verbreiten.“

Mike lacht. „Ich mache alles mit Vollgas. Buchstäblich.“

© NOFX - Double Album LP
© NOFX – Double Album LP

Double Album

1. Darby Crashing Your Party
2. My Favorite Enemy
3. Don’t Count on Me
4. Johanna Constant Teen
5. Punk Rock Cliché
6. Fuck Day Six
7. Is It Too Soon if Time Is Relative?
8. Alcopollack
9. Three Against Me
10. Gone with the Heroined

 

YouTube player
Oliver Lippert
Oliver Lippert
Schreibe schon seit Mitte der 1990er und habe seit Oktober 2020 zwei Bücher ("Kaleidoskop - Abschnitt 1 -" und "Kaleidoskop - Abschnitt 2 -") veröffentlicht.