Hoch hinaus: Madsen erklimmen am 25. September den Telekom Street Gigs Rock-Olymp
27. Juli 2010
Lena Meyer-Landrut (19) exklusiv in BRAVO: „Nach dem Abi wollte ich eigentlich nach Australien“
28. Juli 2010

Das hat Nina Hagen seit 1979 nicht mehr erlebt! Gerade ist sie nämlich mit ihrem neuen Album „Personal Jesus“ auf Platz 16 in die Charts eingestiegen.

Das ist die höchste Chartsplatzierung der deutschen Punkikone und „Deutschlands einzigstem Superstar“ (Zitat: Süddeutsche Zeitung) seit ihren Erfolgsalben „Nina Hagen Band“ und „Unbehagen“ Ende der 70er. Es ist interessant, dass gerade die authentischen und in ihrer Zeit bahnbrechenden Künstler der 70er und 80er Jahre heutzutage wieder so etwas wie eine Renaissance erleben und mit ihren aktuellen Alben neben ihren gestandenen Fans auch die junge Generation begeistern.

[amazon_link asins=’B003M8DV5S,B0060N67LM,B0000070OB‘ template=’CopyOf-ProductAd‘ store=’dr0a-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’c17ebedd-85c5-11e7-90a0-c7e6200b31c9′]

Facebook Kommentare

Kommentare