Nicki Minaj veröffentlicht „Do We Have A Problem?“
7. Februar 2022
© Herjaza - Herjaza
Herjaza – Herjaza CD Kritik
9. Februar 2022

Avril Lavigne verschiebt die “Love Sux”-Tour auf 2023

Avril Lavigne hat vor kurzem mit “Bite Me” schon bewiesen, dass es ein wenig back to the roots gehen wird. Was bedeutet: etwas punkiger. Allerdings muss aufgrund der Pandemie-Situation auch ihre angedachte “Love Sux”-Tour auf 2023 verschieben. Das betrifft auch die sechs Konzerte in Deutschland, die nunmehr statt im Februar/März 2022 im April/Mai 2023 stattfinden. Unten gibt es die neuen Dates in der Übersicht, außerdem hat die Kanadierin ein persönliches Statement geteilt, in dem es unter anderem heißt: „Es ist keine leichte Entscheidung, aber auf diese Weise können wir jeden einzelnen Termin der Tournee spielen, die bestmögliche Show bei voller Auslastung bieten und in einer sicheren Umgebung arbeiten.“ Die Entscheidung „bricht mir wirklich das Herz“, so Lavigne, „aber ich weiß, dass sich die Wartezeit lohnt.“

Hier sind die neuen deutschen Termine in der Übersicht:

15.04.23 Berlin – Columbiahalle
17.04.23 Hamburg – Alsterdorfer Sporthalle
18.04.23 Offenbach – Stadthalle
20.04.23 München – Zenith
28.04.23 Stuttgart – Porsche Arena
03.05.23 Köln – Palladium

Auf der Tour stellt Avril Lavigne ihr kommendes Album „Love Sux“ vor, das am 25. Februar 2022 erscheint. Das siebte Studioalbum der Multi-Platin-Sängerin, Songwriterin, Designerin und Philanthropin enthält insgesamt 12 Tracks und erscheint auf dem Label DTA Records von Travis Barker (DTA Records), mit dem sie gemeinsam mit John Feldmann (Vocalist von Goldfinger) auch an den neuen Songs arbeitete. Unten gibt es das Lyric Video zur jüngsten Single „Love It When You Hate Me“ (feat. blackbear).

YouTube player
YouTube player
Oliver Lippert
Oliver Lippert
Schreibe schon seit Mitte der 1990er und habe seit Oktober 2020 zwei Bücher ("Kaleidoskop - Abschnitt 1 -" und "Kaleidoskop - Abschnitt 2 -") veröffentlicht.