Nonstop von Tad Williams Buchkritik
29. Juni 2010
New Town Killers DVD Kritik
29. Juni 2010

Der Gitarrist Chris (Voices of Destiny)stand mir freundlicherweise für unser Short & Sweet Interview zur Verfügung und beantwortete die dazugehörigen zehn Fragen. Viel Spaß beim Lesen.

Werbung

Hast Du eine Lieblingssportart und wie oft führst Du diese aus?

Workout, je nach dem wieviel Zeit ist 3-4 mal die Woche

Du bist beim Grillen eingeladen und bringst folgendes mit:

Kräuterbaguettes, Bratmaxe, Hot Spicy BBQ-Sauce, Bier

Wessen Songideen würdest gerne einen Tag lang selbst haben und wieso?

Schwierig, entweder die von Björn Gelotte (In Flames) oder Tuomas Holopainen (Nightwish). Von beiden kamen schon manch geile Songs!

Das letzte Mal als ich getanzt habe war … und zwar zu … ?

Weiß ich nicht mehr, ich bin nämlich nicht so der Tänzer. Zählt headbanging zu Tanzen ;) Wenn ja, dann live zu unseren Songs bei unserer Releaseparty Ende Februar.

Welche drei Dinge würdest gerne manipulieren und wieso?

1) Unseren Tourplan, da noch keiner steht ;)
2) Ein Lottospiel
3) Die Investment-Banker, es gibt genug Armut, die man mit deren Geld bekämpfen könnte

Ein perfekter Tag sieht so aus …

Zuerst proben, danach bisschen recording. Dann was Leckeres zum Mittagessen, damit weiter aufgenommen werden kann ;) Danach am besten das Mittagessen wieder wegtrainieren und abends dann mit Freunden grillen und im Garten chillen. Das ganze endet dann mit einer Nightsession (wieder Recording) und viel Energydrinks :) Verrückter Tag, aber richtig gut!

Ich bin fast … geworden

… noch nichts .. geworden, da ich immernoch am Studieren bin und die Band leider noch nicht groß genug ist, um die ganze Zeit zu Touren! Ich hoffe das nächste Mal kann hierzu etwas schreiben :)

Was ist Deine beste Angewohnheit?

Ich würde sagen mein Humor.

Erzähl bitte ausführlich etwas über das neue Album.

From the Ashes“ ist kein Konzeptalbum, sondern stellt im Gesamten eine Aufforderung dar, aus Fehlern zu lernen und einen Neuanfang zu wagen. Alle Instrumente, außer die Akustikgitarren, die haben wir in Andy’s „Red Room“ aufgenommen, haben haben wir in unseren Studios, den „Krabbesackduschder Studios“, aufgenommen. Auch die Vocals wurden bei Andy aufgenommen. Die Aufnahmen haben wirklich riesigen Spaß gemacht und es war toll mit Andy Horn als Produzenten zusammen zu arbeiten. Bei diesem Album gab es keine Studiogäste, aber wer weiß, vielleicht nächstes Mal!
Für das Artwork konnten wir Mattias Norén (Kamelot usw.) gewinnen, der einen großartigen Job abgeliefert hat. Auch bei den Promofotos hatten wir das Glück mit einer echten Größe im Geschäft, nämlich Alex Kuehr, zusammenarbeiten zu dürfen! Es war einfach eine tolle Erfahrung und ich denke es hat sich gelohnt!

Wie sehen eure Zukunftspläne aus?

Wir möchten natürlich wieder ein Album nachlegen und viele Gigs spielen! Eine Support-Tour wäre natürlich riesig. Irgendwann dann auch mal eine eigene Tour und natürlich einfach weiterhin Spaß am Musik machen und den Leuten Songs abzuliefern, die gut sind!

(**)

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung