Lasse Lindfors (Disco Ensemble) im Short & Sweet-Interview
23. Juni 2010
Alles über Porno!: Die Szene zwischen Internet, High-End, Reality und Alternative von Marcel Feige (© Schwarzkopf & Schwarzkopf)
Buch Kritik: Alles über Porno!: Die Szene zwischen Internet, High-End, Reality und Alternative von Marcel Feige
23. Juni 2010

Saint Lu im Short & Sweet-Interview

Die Musiker Saint Lu stand mir freundlicherweise für unser Short & Sweet-Interview zur Verfügung und beantwortete die dazugehörigen zehn Fragen. Viel Spaß beim Lesen.

Welches Album empfindest Du als überbewertet?

Ich möchte nicht über andere Künstler urteilen. Das ist Geschmackssache.

In Deiner Freizeit beschäftigst Du Dich mit?

Hm, Freizeit? Was ist das? (lacht) Ich mache gerne Sport. Joggen, auch gerne in der früh, wenn in Berlin noch alles schläft. Letzten Sonntag hab ich mit meiner WG eine Fitness DVD eingelegt. Wir könnten kaum gehen seit dem. Heute ist DO!

Ein Souvenir aus Deiner Stadt wäre … ?

Ein Mauersteinchen (gääähhnn) hmm…

An folgendem Ort möchte ich unbedingt noch hin und zwar weil…

Wow soooo viele, ich liebe reisen! Ich würde gerne durch Süd-Amerika reisen, da war ich noch nie. Ich habe dort Freunde die ich in Amerika kennen gelernt habe und das sind die einzigen die ich bis jetzt noch nicht besuchen konnte.

Wie fühlst Du Dich nun seit der Veröffentlichung Deines ersten Albums?

Das ist ein wunderschönes Gefühl. Man kann das gar nicht so richtig beschreiben… ein Traum geht in Erfüllung, viel Arbeit wird belohnt.

Bald soll ein neues Video von Dir erscheinen und eine Tour soll es auch geben. Was kannst Du unseren Lesern schon verraten?

Die Tour war Bombe. Die Leute sind einfach wunderbar zu uns! Es macht so Spass, das ganze endlich live zu spielen, das hebt das ganze nochmal auf eine andere Stufe!!! Jetzt gehts weiter mit den Sommerfestivals. Man kann die Daten auf meiner HP www.saintlu.com finden.

Das letzte Mal, dass Du jemanden gerne eine gelangt hättest?

Phu… ich bin sehr überemotional, es gibt oft Situationen in denen ich das tun möchte. Oh mein Gott, wie schlimm. Tja die Phantasie (lacht)

Eine abgefahrene Delikatesse?

Palatschinken

Ich wünschte ich hätte nie … gesagt.

Weiss ich nicht mehr. Spätestens eine Stunde nach der Aufregung haben ich und mein Gegenüber die ganze Sache vergessen. Ich bin nicht nachtragend. Mir ist es lieber man lässt mir gegenüber mal richtig Dampf ab und dann ist die Sache entgültig vom Tisch, als dass man Probleme aus falscher Höflichkeit endlos mitschleppt.

Diese Substanz werde ich in meinem Leben nicht mehr anfassen und wieso?

Ich mag es nicht Styropor anzufassen oder zu hören wenn es jemand anfasst… iiiiiii.

YouTube player
Oliver Lippert
Oliver Lippert
Schreibe schon seit Mitte der 1990er und habe seit Oktober 2020 zwei Bücher ("Kaleidoskop - Abschnitt 1 -" und "Kaleidoskop - Abschnitt 2 -") veröffentlicht.