Tyler Ward live in der Live Music Hall, Köln, 27.10.2013

Tyler Ward – 27.10.2013 – Live Music Hall, Köln
1. November 2013
Thees Uhlmann – 31.10.2013 – Ringlokschuppen, Bielefeld
1. November 2013

Nach dem Erfolg seiner ersten Europa Tour im Herbst 2012 trat Tyler Ward am 27.10.2013  im Rahmen seiner zweiten Tour wieder in Deutschland auf windows startbild herunterladen. Die Live Music Hall in Köln war zwar nicht ausverkauft, aber dennoch gut gefüllt, wobei auffiel das es sich um ein doch recht junges Publikum handelte amazon video käufe downloaden. Generation YouTube bleibt ihrem Idol scheinbar treu und machte den größten Teil der Zuschauer aus.

Werbung

Als Support hatte Tyler Ward die junge Band 3A und Alex G eingepackt avast free antivirus chip download kostenlos. Letztere war auch schon bei der letzten Tour dabei um Tyler zu unterstützen. Doch zuerst sorgten 3A mit ihrer Mischung aus Punk und Deutschrock für erste Kreischanfälle beim Publikum herunterladen. Sie schienen sich trotz ihrer Jugend auf der Bühne durchaus wohl zu fühlen und gingen locker mit den meist weiblichen Fans um. Auch Zwischenrufe konnten sie nicht aus der Ruhe bringen live photos herunterladen. Große Musikalische Diversität oder Können konnten sie während ihres kurzen Auftritts leider nicht zeigen, aber das störte niemanden, so dass Alex G ein zufriedenes Publikum von ihnen übernahm gadgets windows 7 download kostenlos.

Mit ihrer charmanten Art und großartigen Stimme überzeugte Alex G dann voll und ganz. Nur mit ihrer Gitarre bewaffnet gab sie sowohl Originale, als auch Cover zum Besten, die sie zu einem einzigartigen Medley zusammenfasste download the sims free play for free. Immer wieder versuchte sie das Publikum zum Mitsingen zu animieren und obwohl sie von den Zuschauern gefeiert und bejubelt wurde blieb der Fanchor leider eher schwach Download win xp for free.

Sonnyboy Tyler Ward hatte die Zuschauer allerdings sofort im Griff. Er selbst brauchte eine kurze Aufwärmphase, aber schon nach kurzer Zeit machte er die Bühne zu seinem Spielplatz, nutzte jeden Zentimeter in dem er hin und her lief, sich dem Publikum von überall her näherte und sichtbar Spaß hatte die sims 4 an die arbeit kostenlos downloaden deutsch. Überhaupt hatte er keinerlei Berührungsängste und brachte ungerührt die Security zum Schwitzen als er einfach mal in den Graben sprang um eine Runde durch den Zuschauerraum zu drehen traktor spiel kostenlos downloaden. Diese positive Energie übertrug sich auf Jedermann in der Halle und so verzeiht man ihm auch kleine Textpatzer, die er nicht zu überspielen versuchte, sondern mit einem lauten ‚Shame on me‘ einfach sympathisch hinnahm.

Äußerst Textsicher präsentierte er allerdings die Songs von seinem ersten Album „Honestly“ (10/2013) und bewies damit dass er nicht nur auf YouTube, sondern auch live überzeugen kann. So sympathisch und charmant er auch erscheint, er ist sehr viel mehr als nur ein Sonnyboy. Nämlich ein Künstler mit großem musikalischem Talent, der zu Recht auf dieser Bühne steht.

Setlist:

01. Sio mo
02. Dashes
03. The way we are
04. Back to LA
05. If I’m being honest
06. Medley (Eminem, locked out of heaven, satellite, airplanes, teenage dream, the other side)
07. Crazy ending
08. Hoopty
09. Falling
10. SOS
11. Somewhere with you
12. Beginning of a bad idea
13. the rescue
14. Forever starts
15. Some kind of beautiful
16. Keeping secrets
17. Medley Raps

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung