The Rival Sons – 24.02.2019 – Essigfabrik, Köln

Die Rival Sons sind ein guter Beweis, dass auch noch Rockmusik zieht, denn die Essigfabrik ist an diesem Abend ausverkauft. Doch bevor Rival Sons loslegen können, gehört dem Support The Sheepdogs aus Kanada die Bühne. Die Bandmitglieder sehen entweder nach Cowboys aus oder ähneln dem Jesus-Klischee. Der Mix aus Bluesrock, Folk und Country weiß sehr zu gefallen. Sheepdogs wirken wie alte Hasen auf der Bühne, treten sehr selbstbewusst auf, bewegen sich einstudiert wirkend auf der Bühne und können gut Stimmung verbreiten. Eine sehr gute Vorband, an der sich auch die Band Rival Sons messen lassen muss.

Und diese legen bei ihrem Start auch gut los. Bei schnellen, druckvollen sowie gitarrenlastigen Songs sind die Fans in der Essigfabrik sofort zur Stelle, unterstützen ihre Bands mit rhythmischen Klatschen aber auch Mitsingen oder Einspringen, wenn Frontmann und Sänger Jay Buchanan demonstrativ sein Mikrofon zum Publikum richtet. Buchanans Stimme klingt rockig und kräftig und trifft eher die höheren Töne gut. Bei langsameren Songs und Balladen ebbt die Stimmung etwas ab, dann genießen die Fans eher Stimme und Solis und schwelgen. Das übliche Quartett aus den USA, welches sich aus Drums, Bass Gitarre und Gesang formiert, ist auf Tour zu fünft. Dann gesellt sich noch ein Keyboarder zur Band und sorgt für flotteren und lebhafteren Sound. In rund 100 Minuten beweisen die Männer um Jay Buchanan, dass authentischer Blues sowie schnörkelloser Rock, der sehr Led Zeppelin ähnelt, immer noch gut ankommt und im Grunde zeitlos klingt. Dazu ein toller und gut aufgelegter Buchanan, der nur selten bei den Balladen ins Pathos abrutscht. Doch daran erfreuen sich dann die Konzertgängerinnen, die in der ausverkauften Essigfabrik leicht in der Unterzahl sind.
Aber so ist für jeden etwas dabei und auch die Vorgruppe hat zu einem vergnüglichen und kurzweiligen Abend beigetragen.

Setlist Rival Sons:

Back in the Woods
Sugar on the Bone
Pressure and Time
Electric Man
Too Bad
Jordan
Feral Roots
Torture
Face of Light / Sacred Tongue
Imperial Joy
Open My Eyes
All Directions
End of Forever
Do Your Worst

Shooting Stars
Keep On Swinging

Facebook Kommentare

Kommentare

//]]>