The Red Paintings & Mojo Fury Band – 01.03.14 – Bielefeld – Forum

The Red Paintings – 01.03.2014 – Forum, Bielefeld
5. März 2014
Scorpion – Unplugged Tournee 2014
5. März 2014

The Red Paintings - 01.03.2014 - Forum, Bielefeld

Man hat auf Konzerten ja schon so einiges gesehen. Aber dass Ägyptische Priester auf der Bühne stehen und nebenher noch Bilder gemalt werden, das ist doch schon was ganz Neues apps ohne play store downloaden.

Werbung

Mojo Fury - 01.03.2014 - Forum, Bielefeld

Doch bevor es zu diesem Spektakel kam, hatten Mojo Fury aus Belfast die Ehre den Reigen zu eröffnen downloaden van youtube converter. Pünktlich um 21:00 Uhr betraten sie die Bühne des leider noch recht leeren Forums in Bielefeld. Die 4 Jungs schafften es aber recht schnell das Publikum zum Tanzen zu bringen und mit ihrer Mischung aus Britpop, Indie und Elektro zu überzeugen gratis autorennen spiele downloaden. In klassischer Besetzung wurde das Set runter gespielt. Die Schüchternheit und Reserviertheit des Publikums ließ mit jedem Song nach. Nur war der Spaß nach gute einer halben Stunde auch wieder zu Ende empire earth downloaden. Die bereits seit 2004 bestehende Formation dürfte sich an diesem Abend weitere Fans erspielt haben. Auf jeden Fall weiter hörenswert.

The Red Paintings - 01.03.2014 - Forum, BielefeldWas allerdings The Red Paintings angestellt haben, war von einem anderen Stern powerpoint für vista kostenlos. Gegen 22:00 Uhr betraten sie die auf ägyptische Mythologie ausstaffierte Bühne des Forums. Selbst als Priester verkleidet und begleitet von Tempelmusik hatte es da schon eher den Eindruck eines Kunsthappenings als eines Konzertes billard kostenlos herunterladen. Als extremer Kontrast stand die Musik der vier Australier dagegen. Rauer Indierock, dessen Besonderheit eine E- Geige ist. Alles das machte dieses Konzert zu etwas besonderem, etwas was man nicht alle Tage geboten bekommt video herunterladen youtube kostenlos. Neben der eigentlichen Band waren noch 2 Frauen auf der Bühne, die schwarz angemalt und mit ägyptischen Totenmasken aufgesetzt am Rand der Bühne standen herunterladen. Während des Konzertes fingen sie an sich zu der Musik zu bewegen, soweit es ihnen möglich war. Im weiteren Verlauf des Konzertes  kamen lokale Künstler auf die Bühne und bemalten die Frauen herunterladen. Spätestens hier wurde der Begriff „Konzert“ für den Abend ad absurdum geführt und der Begriff „Happening“ trat an dessen Stelle.

Nebenher wurde auch noch Musik gespielt ebooken iphone. Und das wirklich gut und fast 2 Stunden lang. Wie schon erwähnt spielen die Australier lauten, rauen Indierock. Die Geige fügte sich dabei sehr wohltuend in die Musik ein. Hier und da wurden noch ein paar Elektro Schnipsel eingestreut, und Mad World wurde auch noch gecovert. Leider waren sie zu Anfang nicht frei von technischen Problemen. Diese wurde aber gekonnt durch die Ansagen von Trash McSweeney kaschiert. Generell zeigte er sich als recht kommunikativ und ging zwischen den Songs immer wieder lange auf das Publikum ein. Es ging sogar soweit, dass er für das gesamte Publikum eine Runde Tequilla ausgab.

Es lohnt sich sie weiter zu verfolgen. Allerdings bleibt der Genuss von CD leider nur Ersatz für die spektakulären Shows. Es war ein im wahrsten Sinne des Wortes interessanter Abend. Und falls die Australier in naher Zukunft nochmal nach Deutschland kommen sollten…. . Unbedingt ansehen!

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung