the GazettE – 25.09.2013 – FZW, Dortmund

CD Review: Katy Perry – PRISM
1. November 2013
Tattoobash – 21.09.2013 – Mitsubishi Electric Hall, Düsseldorf
1. November 2013

the GazettE EU tour official live photoNach sechsjähriger Abwesenheit waren the GazettE am 25.09.2013 im Rahmen ihrer World Tour endlich auch wieder in Deutschland zu sehen step aerobic dvd for free. Das FZW in Dortmund war der erste von zwei Auftritten in Deutschland, bei dem sie bewiesen dass sie zu Recht zu den ganz Großen in Japan gehören. Seit ihrer Gründung im Jahr 2002 ist die Band auf Erfolgskurs, hatte zahlreiche Hits in den japanischen Oricon Charts und füllt regelmäßig die großen Hallen, wovon der Tokyo Dome wohl die größte und bekannteste sein dürfte videos von youtube herunterladen handy. Auch in Europa sind sie kein unbeschriebenes Blatt. Schon 2006 als sie zum ersten Mal auf der Animagic in Bonn spielten, begeisterten sie die Fans, die nach der folgenden Europa Tour 2007 lange auf eine Rückkehr warten mussten download cerad.

Werbung

Dementsprechend waren die Konzerte recht schnell ausverkauft und RUKI (Gesang), URUHA (Leadgitarre), AOI (Rhythmusgitarre), REITA (Bass) und KAI (Schlagzeug) wurden von den Fans euphorisch gefeiert als sie, wie für Japanische Bands typisch, ohne Support Act auf die Bühne traten evening sheet annual calendar 2019. Von perfektem Licht in Szene gesetzt bewegten sie sich als seien sie dort oben zu Hause und ließen ihre Musik für sich sprechen. Die harten Riffs, teilweise durchsetzt von elektronischen Klängen ließen die Zuschauer springen, tanzen und alles geben um ihre Band zu feiern whatsapp apk bei chip herunterladen. Dabei störten dann auch keine Sprachbarrieren, die dafür sorgten dass sprachlich eher wenig Interaktion mit dem Publikum stattfand.

Musikalisch überzeugten the GazettE dafür nicht nur bei den härteren Stücken, sondern auch wenn sie sanftere Melodien spielten google earth deutsch kostenlos downloaden. RUKIs tiefe, durchdringende Stimme erreichte jeden Winkel der Halle und sorgte für Gänsehautmomente bei den Zuschauern. Die beiden Gitarristen, URUHA und AOI, ließen bei ihren jeweiligen Soli die Finger über die Seiten fliegen und für „Filth in the Beauty“ kam sogar die Akustikgitarre kurz zum Einsatz icloud drive nicht herunterladen. Auch REITA und KAI, an sich eher zurückhaltender, tauten mit Fortschreiten der Show immer mehr auf und zeigten was sie konnten.

Spätestens beim Encore schien Publikum und Band eine Einheit erreicht zu haben und feierten gemeinsam mit der Musik die sie alle lieben Super mario games download. Die Setlist, die sich hauptsächlich auf neuere Songs konzentrierte, gab dazu reichlich Gelegenheit, so dass die Zuschauer zum Schluss die Halle euphorischer verließen als sie betreten worden war vivo download. Und lediglich langjährige Fans hätten sich sicher noch das eine oder andere ältere Stück gewünscht. Abgesehen davon lieferten the GazettE eine Show die an Perfektionismus und Professionalität ihres gleichen sucht und wenige Wünsche offen ließ film auf ipad downloaden. Bis auf den einen, nicht wieder sieben Jahre auf ihre Rückkehr warten zu müssen.

Setlist:

1. Vortex
2. Leech
3. Before I Decay
4. Gabriel on the Gallows
5. Venomous Spider’s Web
6. The Suicide Circus
7. Dripping Insanity
8. Untitled
9. Derangement
10. Headache Man
11. Sludgy Cult
12. Cockroach
13. Filth in the Beauty
Encore:
1. Shiver
2. Ruder
3. LINDA~candydive pinky heaven~

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung