Stahlmann – 12.12.2014 – Bochum, Matrix

With Full Force – Türchen 15
15. Dezember 2014
Deichbrand 2015 – Türchen 16
16. Dezember 2014

Stahlmann in der Matrix Bochum

Am 12.12.2014 rief Stahlmann sowohl zum Tour- als auch zum Jahresabschlusskonzert nach Bochum in die Matrix schneller downloaden android. Auch wenn das neue Werk noch bis zum nächsten Frühling auf sich warten lässt, hat sich die Gruppe um Mart die Gelegenheit nicht nehmen lassen, ihre bisherigen und auch zwei neue Stücke live zu präsentieren klingeltöne iphone kostenlos downloaden.

Werbung

MundtotBegleitet wurden sie dabei von der Münchner Band Mundtot zdf mediathek app filme downloaden. Sie bestehen aus Tino (Gesang, Bass), Andi (Gitarre), Cesco (Synthesizer) und Flo (Schlagzeug) und stellen in ihrer Musik vor allem ihre deutschsprachigen Texte im Vordergrund budenberg. Diese werden mit eingängigen Rhythmen und elektronischen Elementen unterstützt. Über knapp vierzig Minuten präsentierten die vier Männer Titel ihrer zwei Alben „Spätsommer“ (04/2012) und „Schatten“ (04/2014) und begeisterte die Tube fast von Beginn an hex editor for free. Mit Songs wie „Einsamkeit und Zweifel“, „Virus Mensch“ und „Zweites Gesicht“ zeigten Mundtot schnell, worauf es ihnen ankommt – Emotionen, Weltverständnis und Gesellschaftskritik talking tom gratis herunterladen. Dass sie aber auch für etwas Spaß zu haben sind, wird klar, als die Kollegen von Stahlmann im Ballermann-Outfit zu Schlagermusik die Bühne stürmten star wars empire at war forces of corruption for free. Sowohl mit ihrem musikalischen Auftritt als auch der Performance überzeugte die Gruppe und verabschiedete sich unter verdientem Applaus.

]Zum Ende der Umbaupause wurde deutlich, dass trotz Sturm und Regen einige den Weg zur Bochumer Matrix gewagt hatten: Die Tube war beinahe randvoll googlr chrome herunterladen. Lange ließen Mart (Gesang), Ablaz (Bass), Nik (Schlagzeug) und Neuling Frank (Gitarre) nicht auf sich warten und eröffnen ihr Set mit „Willkommen“ und „Adrenalin“ sims 2 pc for free german. Sofort wurde der gute Draht der Band zu den Zuschauern deutlich und Bochum zeigte mal wieder, warum es zum beliebtesten Publikum in Deutschland zählt: Von Beginn an wurde mitgesungen, -getanzt und -geklatscht psalmen downloaden.

Über die gesamten neunzig Minuten spielte die Neue Deutsche Härte Band ein gut gemischtes Set aus ihren drei Alben, bei dem sowohl Klassiker als auch einige Überraschungen ihren Weg auf die Bühne fanden. Dabei ließ es sich Frontmann Mart natürlich nicht nehmen, auch die eine oder andere Anekdote zu erzählen – schließlich waren die Göttinger nicht das erste mal in Bochum und es ist gar nicht so lange her, dass sie dort vor gut dreißig Leuten spielten. Dass sich seitdem viel getan hat, zeigte nicht nur die deutlich größere Menschenmenge vor der Bühne, sondern auch die gute Stimmung auf beiden Seiten.

Mit härteren Tracks wie „Hass mich.. Lieb mich“, „Stahlwittchen“ und „Süchtig“ wurde reichlich Gelegenheit zum Austoben geboten, während „Am Grunde“ und „Engel der Dunkelheit“ Verschnaufpausen ermöglichten. Als kleine Überraschung präsentierte Stahlmann mit „Auf Feindflug“ und „Spiegelbild“ zwei Lieder des 2015 erscheinenden Albums, welche die Anwesenden begeistert aufnahmen und die Vorfreude weiter schürte. So blieb an diesem Abend kaum einer unzufrieden oder still stehen, und auch für ein paar Lacher wurde gesorgt, als sich Mundtot im Oktoberfestoutfit für Stahlmanns Auftritt zu Beginn des Abends revanchierten. So konnte sich Stahlmann nach einem mehr als gelungenen Auftritt von einem erfolgreichen Jahr verabschieden und unter lautem Applaus in die Weihnachtszeit gehen.

Setlist Stahlmann:

1. Willkommen
2. Adrenalin
3. Stahlmann
4. Am Grunde
5. Hass mich…lieb mich
6. Herzschlag
7. Der Schmied
8. Teufel
9. Stahlwittchen
10. Auf Feindflug
11. Süchtig
12. Marschieren
13. Spring nicht
14. Engel der Dunkelheit
15. Schwarz
16. Tanzmaschine
17. Spiegelbild
18. Traumfrau
19. Asche

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung