Simple Plan – 10.03.2016 – E-Werk Köln

Joe Bonamassa – 06.03.2016 – Jahrhunderthalle, Frankfurt
13. März 2016
The One Hundred – Support Crossfaith – 12.03.2016 – Luxor, Köln
14. März 2016

Simple Plan live im E-Werk Köln. Foto: Steffie Wunderl

Am 10. März waren die Musiker von Simple Plan zu Gast im E-Werk Köln. Unterstützung bekamen sie dabei von The Bottom Line und Ghost Town.

Werbung

The Bottom Line live als Support von Simple Plan im E-Werk Köln. Foto: Steffie WunderlUm 19.45 Uhr waren zuerst The Bottom Line mit ihrem Auftritt an der Reihe fehler beim herunterladen virus gefunden. Zum Main Theme von Star Wars betraten die Musiker die Bühne. Sänger und Gitarrist Callum verstand es das Publikum anzuheizen und verbreitete gute Laune. Ihr Talent und ihren guten Lieder wurden leider durch leichte Probleme mit der Technik überschattet. Der Bass war zu laut eingestellt und das Mikro von Callum knisterte des Öfteren, vor allem bei seinen Ansprachen Download youtube videos as wav. Trotz ihrer kurzen Zeit auf der Bühne, hatten sie sich einige tolle Aktionen ausgedacht. Auf einer Luftmatratze drehte Callum eine Runde durch das Publikum. Kurz bevor er wieder vorne ankam, wurde er von den Fans herunter gekippt. Als kleinen Abschluss sangen sie ein kurzes Cover von „Teenage Dirtbag“ herunterladen.

Ghost Town live als Support von Simple Plan im E-Werk Köln. Foto: Steffie WunderlNach einem kurzen Umbau waren die Musiker von Ghost Town an der Reihe minecraft mojang for free. Die noch sehr junge Trancecore-Band dürfe den Meisten von ihren Auftritten bei Rock am Ring und Rock im Park ein Begriff sein. Mit ihrem eigenwilligen Sound trafen sie nicht den Geschmack aller Zuschauer, doch die anwesenden Fans waren begeistert von ihrem Auftritt. Trotz allem hatte Sänger Kevin „Ghost“ viel Spaß und sprang kreuz und quer über die Bühne. Diese gute Laune übertrug sich auch auf das Publikum musik herunterladen zum brennen. Dass Ghost nicht nur singen kann, zeigte er, als er mit Gitarrist Alix „Monster“ kurz die Plätze tauschte, um diesen shouten zu lassen. Doch auch bei dieser Band zeigten sich kleinere Probleme mit der Technik. Ghost war fast gar nicht zu verstehen und wurde sehr oft vom dröhnenden Bass übertönt.

Setliste:
1. Spark
2. Mean Kids
3. Evolution
4 linux iso datei herunterladen. Tentacles/ Dracula
5. Out alive
6. Down
7. That’s unusual (jump)
8. Human
9. You’re so creepy

Simple Plan live im E-Werk Köln. Foto: Steffie WunderlUm 21.15 Uhr war es endlich soweit Download video from instagram online. Simple Plan betraten die Bühne und legten direkt laut los. Die kanadische Band veröffentlichte am 19. Februar 2016 ihr neustes und fünftes Studioalbum „Taking One For The Team“. Diesen Titel trägt auch ihre aktuelle Tour.

Die Lieder ihres Auftritts hatte die Band quer durch ihre Alben geplant. Neben Songs des neuen Albums waren auch einige Klassiker darunter, unter anderem der erste Song ihres ersten Album Download code block. Zusätzlich zu ihren eigenen Songs hielten sie zwei Coverversionen von „Uptown Funk“ und „I Can’t Feel My Face“ bereit. Sänger Pierre Bouvier heizte die Menge mit kleinen Ansprachen zwischen den Songs weiter an, zeigte dabei auch seine Deutschkenntnisse, die über das übliche ‚Hallo‘ weiter hinaus gingen. Die Zuschauer feierten kräftig mit und gaben die Songs sehr textsicher wieder. Pierre erzählt unter anderem von ihrem langjährigen Bestehen und ihren Erlebnissen auf Tour do not download windows update automatically. Diese waren nicht immer ganz jugendfrei, doch das schien niemanden zu stören. Nun hatte auch die Technik einen guten Ausgleich gefunden, sodass man Pierres Gesang ausgezeichnet verstehen konnte. Die Energie auf der Bühne, auch zwischen den Musikern war sehr fröhlich und gelöst. Später während ihres Auftritts brachten The Bottom Line und Ghost Town große Wasserbälle herein, die sie in die Menge warfen download burger shop for free in full. Zusammen mit den Musikern spielte nun das Publikum eine kurze Runde, bevor die Bälle wieder eingesammelt wurden. Nach vier weiteren Liedern als Zugabe neigte sich aber auch dieser Abend seinem Ende entgegen.

Simple Plan waren mit zwei großartigen Support-Bands unterwegs. Dieser Abend wird hoffentlich nicht das letzte Mal gewesen sein, diese Musiker live erleben zu dürfen.

Setliste:

1. Opinion Overload
2. Jet Lag
3. Jump / I Gotta Feeling
4. I’d Do Anything
5. Boom
6. The Rest Of Us
7. Welcome To My life
8. Your Love Is A Lie
9. Nostalgic
10. Uptown Funk (Bruno Mars Cover)
11. Can’t Feel My Face (The Weeknd Cover)
12. Can’t Keep My Hands Off You
13. Summer Paradise
14. I Refuse
15. Crazy
16. I’m Just A kid
Zugabe:
17. Shut Up
1. Perfect World
2. This Song Saved My Life
3. Perfect

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung