Rock am Ring, Freitag 06.06.2014 – Queens of the Stone Age

Rock am Ring 2014 – Queens Of The Stone Age – 06.06.2014
8. Juni 2014
Sukekiyo – Ameagari no yuushi Tournee 2014
9. Juni 2014

RaR_QOTSA-13Auf der Becks Alternastage des Geländes traten als weiteres Highlight bei Rock am Ring um 23.25 Uhr Queens of the Stone Age auf. Die Kalifornische Band wurde von Joshua Homme (Gesang, Gitarre) gegründet, der bis heute das einzig wirklich dauerhafte Mitglied der Band ist. In der momentanen Besetzung hatten die Festivalbesucher das Vergnügen Joey Castillo (Schlagzeug, Claps), Dean Fertita (Piano, Gitarre, Glass), Michael Shuman (Bass, Cymbals), Troy van Leeuwen (Gitarre, Shakers. Claps) und Jake Shears (Gesang) zu sehen.

Werbung

Anfangs gab es relativ wenig Kommunikation mit den Zuschauern, aber das war auch nicht nötig, denn ihre Musik schlug sofort die Brücke. Das Publikum ließ sich darauf ein, feierte und zeigte dies der Band indem es nahezu ausrastete. Die Ordner riefen zur Vorsicht auf, wiesen auf Gefahren hin wenn zum Beispiel jemand Huckepack auf dem Rücken eines anderen ritt, doch das war ihnen egal. Und es war die Band, die dann das Publikum bat nicht darauf zu hören, sondern durchzudrehen. Dies sei die Nacht der Zuschauer und niemand solle ihnen sagen was sie zu tun und zu lassen hätten.

Unterstützt von einer großartigen Lichtshow boten die Queens of the Stone Age eine abwechslungsreiche Setlist und überzeugten mit virtuosen Gitarrensoli und rauer Rock’n Roll Art das Publikum von ihren Qualitäten. Die Stimmung war auf beiden Seiten auf einem Höhepunkt und gemeinsam brachten sie die Show zu einem erfolgreichen Ende. Das Publikum blieb zufrieden zurück und hätte höchstens mehr gewollt.

Setlist:
1. Millionair
2. No One Knows
3. My God Is The Sun
4. Smooth Sailing
5. I Sat By The Ocean
6. Feel Good Hit Of The Summer
7. The Lost Art Of Keeping A Secret
8. If I Had A Tail
9. Little Sister
10. Burn The Witch
11. 3’s & 7’s
12. Fairweather
13. Sick, Sick, Sick
14. Better Living Through Chemistry
15. Go With The Flow
16. A Song For The Dead

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung