Red BullFlying Illusion – 27.06 – 29.06 – Köln, Lanxess Arena

Centhron – Amphi Festival 2014
5. August 2014
Jimmy eat world – 07.08.2014 – Skaters Palace, Münster
8. August 2014

Red Bull Flying IllusionDieses Jahr gastierten die begabten Breakdancer der Red Bull Flying Illusion unter anderem in Köln. Nach ihrem Erfolg mit der Show „Flying Bach“, für den sie bereits den Echo verliehen bekamen, waren die jungen Männer und Frauen nun mit einer neuen Geschichte zurück. Der ewige Kampf zwischen Gut und Böse, die Entscheidungen, waren Thema dieser tänzerischen Inszenierung.

Werbung

Die Geschichte klang zuerst denkbar einfach. Vor 1000 Jahren wurde die böse Seite, die Dark Illusion, in einen Käfig gesperrt und dort gefangen gehalten. Doch sie haben es geschafft auszubrechen. Es ist nun die Aufgabe der guten Seite, der Flying Heroes, die bösen Dark Illusion wieder einzusperren. Dafür ist Zeit bis zum Sonnenuntergang, doch natürlich wurde es schwieriger als angenommen.

In ihrer Show zeigten die mehrfachen Breakdance-Weltmeister ihr Können und entführten damit die Zuschauer in eine wundervolle Welt voller Fantasie und Illusion. In Kämpfen gegeneinander oder auch gegen das eigene Selbst wurden die einzelnen Stile der Tänzer heraus gearbeitet. Die Bühne selbst wurde bewusst je nach Kampf in einem hellern Ton beleuchtet oder auch fast komplett in blau gehalten. Zusätzlich zum Geschick der Tänzer gab es auch wunderbare Computergestützte Illusionen. Hinter einem LED-Vorhang konnte man die Breakdancer immer noch tanzen sehen, im Vordergrund wurden dazu passende geometrische Formen auf den Vorhang geworfen. Auch ein Kampf gegen das eigene Selbst wurde mithilfe des Computers nachgestellt. Eine zuvor aufgenommen Tanzsequenz wurde auf der Videoleinwand im Hintergrund abgespielt, der selbe Tänzer kämpfte so für jeden sichtbar gegen sich selbst. Dabei mussten sie eine sehr genaue Präzision an den Tag legen. Jeder Schritt musste sitzen, weil sonst die ganze Darbietung nicht mehr synchron gewesen wäre. Natürlich ging am Ende alles gut aus und die Dark Illusion wurden nach 2 Stunden Unterhaltung wieder in den Käfig gesperrt.

Am Ende war das Publikum restlos begeistert von den Darstellungen der jungen Männer und Frauen. Als diese zur letzten Verbeugung wieder auf die Bühne kamen, wurden sie mit Standing Ovations belohnt. Dafür gab es Seitens der Breakdancer eine kleine Freestyle Show. Der bunten Mischung aus Fans des Breakdance, des Theaters oder einfach nur Neugierigen gefiel die Aufführung sichtlich.

Die beeindruckenden Effekte und die Tänzer machten diese Show zu einem unglaublichen Erlebnis. Nach Red Bull Flying Bach und Red Bull Flying Illusion werden sich die Tänzer und Choreografen der Flying Steps hoffentlich bald wieder etwas Neues einfallen lasse. Doch bis dahin ist die Red Bull Flying Illusion noch in Leipzig und München auf Tour.

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung