Pohlmann – 06.05.2017 – Gloria Theater, Köln

Ingo Pohlmann ist wieder da. Mit neuen Songs aus seinem aktuellen Album „Weggefährten“ (VÖ: 03/2017) sowie mit kompletter Band kehrt er zurück in die Domstadt in seine Zweitlocation, dem Kölner Gloria. Ist er sonst eher ein gern gesehener Gast in der Kulturkirche für seine Shows im akustischen Gewand, so wird es dieses Mal rockiger zugehen.
Doch bevor sich das Kölner Publikum davon überzeugen kann, gehört der jungen Emily Mae-Lewis die Bühne. Sie spielt nur mit Gitarre ausgestattet in bester Singer-/Songwritermanier ihre Stücke und gibt sich sympathisch, nervös, schüchtern und aufgeregt. Ihre Stimme ist klar und kräftig, ihre Songs wollen zumindest in der akustischen Variante aber nicht im Kopf hängen bleiben. Dafür fehlt es an der Ohrwurmqualität bei ihren Songs, was aber auch an der fehlenden Band liegen kann. Es bleibt abzuwarten, wohin sie ihr Weg führt, Talent ist auf jeden Fall in ihrer Stimme.

Bei dem Gig von Pohlmann sind aber Publikum, Band und Frontmann von der ersten Sekunde an voll da. Und mit „StarWars“ und „Der Junge ist verliebt“ lassen beliebte Songs von Pohlmann nicht lange auf sich warten. Und daran ist schon spürbar, dass die Lieder von „Weggefährten“ (noch) nicht so angenommen werden, wie ältere Songs. Da aber alle bunt gemischt gespielt werden, bricht die gute Stimmung nie ab, auch wenn insgesamt sieben Songs vom aktuellen Silberling gespielt werden. Zwischen den Songs redet Ingo Pohlmann sehr viel, erzählt viele humorvolle aber auch liebevolle Anekdoten und sorgt so für Nähe und Authentizität zwischen Bühne und Fans. Diese dürfen sich sogar Songs wünschen und durch Zwischenrufe bei den Ansagen zu gelungenen humorvollen Momenten beitragen.

Einzig die Stimme des sympathischen Sängers wirkt streckenweise etwas schwach ausgesteuert und mit einer Art Hall belegt, was zwar die Stimmung nicht trübt, jedoch den musikalischen Genuss etwas schmälert. Trotzdem empfiehlt sich Pohlmann im Gloria für die Weihnachtskonzerte im akustischen Rahmen und es wird einem nicht klar, wieso Ingo Pohlmann und seine Band nicht die gleiche Aufmerksamkeit und Erfolg erhalten, wie viele andere deutsche Singer-/Songwriter.

Erfrischend ist seine Art allemal und empfehlenswert sind seine Konzerte sowieso.

Setlist:

Himmel und Berge
Captain mit Sonnenbrille
Musik
Wenn es scheint, dass nichts gelingt
StarWars
Der Junge ist verliebt
Lichterloh
Silvestermond
Gelassenheit
Ich will, dass du mitgehst
Mädchen und Rabauken
Fliegende Fische
Vor Deiner Tür
Für dich
Wenn jetzt Sommer wär
Atmen

Steine im Weg
Gedanken und Blumen
Unterwegs

Facebook Kommentare

Kommentare

//]]>