Miyavi – 27.03.2014 – Live Music Hall

Aeronautica – Support Vlad in Tears – 29.03.14 – Hückelhoven
6. April 2014
CD Review: Delain – The Human Contradiction
8. April 2014

MiyaviAn diesem Abend war der japanische Künstler Miyavi in der Live Music Hall anzutreffen. Mit seiner neuen Show „Slap the World“ ist das Ausnahmetalent noch bis zum 13.05.2014 auf Welttournee. Begleitet wird er dabei lediglich von seinem Schlagzeuger Bobo. Mit insgesamt 13 veröffentlichten Alben zählt er zu den international bekanntesten und erfolgreichsten japanischen Künstlern. Seit 2009 ist er mit der Sängerin Melody Miyuki Ishikawa verheiratet und hat zwei Töchter mit ihr.

Werbung

Mit einem elektro-lastigen Intro ging es mit einer geringen Verspätung los. Die Bühne war in völlige Dunkelheit gehüllt, nur durchbrochen durch einzelne Spotlights. Einen Moment lang ließ Miyavi sich von seinen Zuschauern feiern, bevor er das erste Lied „Day One“ anspielte. Die Fans waren direkt von Anfang an mit großem Eifer dabei, ihrem Liebling zuzujubeln. Die Halle kochte schnell und das bemerkte auch der Künstler. Immer wieder ließ er den Innenraum der Halle beleuchten, um sich von der Energie des Publikums zu überzeugen. Nach dem Lied „Strong“ begrüßte er seine Fans zuerst im sehr guten Deutsch, wechselte nach den üblichen Floskeln aber wieder zum Englischen, welches er wesentlich besser beherrscht. Er erinnerte daran, dass dieses Konzert sein letzter Abend in Europa sein würde und das neue Album „Miyavi“ gerade erst erschienen war. Neben den wichtigen Daten für Album und Tour, sprach er auch über seinen anstrengenden Touralltag und das Leben mit seiner Frau und seinen Töchtern,

Er gab nicht nur neue Songs zum Besten, sondern auch einige altbekannte Lieder wie „Selfish Love“ und „What’s My Name“. Vor der Zugabe fragte er seine Fans, welchen Song er für sie spielen sollte. Natürlich wurde wie die Jahre vorher auch das Lied „Freedom Fighters“ verlangt. Nachdem der Titel nicht Teil der Setlist war und es Miyavi unvorbereitet traf, griff er kurzerhand zu seinem Handy, um das Lied anzuspielen und es sich damit in Erinnerung zu rufen. Damit wurde auch dieser Wunsch erfüllt.

Miyavi hat in der Live Music Hall einmal wieder gezeigt, dass er es nur mit seiner Person und einer Gitarre versteht, die ganze Halle zu begeistern und zu unterhalten. Durch seine unglaublichen Geschwindigkeit an der Gitarre, sowie seiner besonderen Technik zu spielen, ist es immer eine Freude ihn nicht nur zu hören, sondern auch zu sehen.
Man darf gespannt sein, was sich der Ausnahmekünstler für sein nächstes Album ausdenken wird. Denn auf einen Musikstil lässt sich Miyavi nicht festlegen, sodass jede LP wieder eine Überraschung wird.

Setlist:
1. Day One
2. Strong
3. Chase it
4. Justice
5. Secret
6. Chillin‘ chillin‘ money Blues
7. Selfish love
8. Please, please, please
9. Kimi ni negai wo
10. Guard you
11. Cry like this
12. Ganryu
13. Are you ready to Rock?
14. Survive
15. Futuristic Love
16. Horizon
Zugabe:
17. Freedom Fighter
18. What a wonderful World
19. Ahead of the Light
20. What’s my name?

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung