Metal for Mercy 2010 – Tag 1

SCHANDMAUL als Headliner beim Blackfield 2011
3. Dezember 2010
Metal for Mercy 2010 – Tag 2
5. Dezember 2010

Das Metal for Mercy begann trotz regen Schneetreiben pünktlich, in der gut geheizten Werk°stadt in Witten ausbildungsnachweis vorlage kostenlosen.

Werbung

Den Anfang des Benefiz Festivals machte „ My Inner Burning“.

My inner Burning war ein guter Opener, denn sie sorgten direkt für eine klasse Stimmung bei den noch recht wenigen Anwesenden amazon music where.

Doch die Werkstadt füllte sich recht schnell. Zweite Band des Abends waren die Musiker von „Polaris“ , ihr Set war geprägt von klassischem Metall youtube auf tablet herunterladen. Harte Gitarren Riffs inspirierten die Fans zum Headbangen, fürs Pogen war vor der kleinen Stage. Die 3. Band des Abends war für mich ein Highlight. Die Wittener Combo „inside the amber room“ um Sängerin Johanna „Jojo“ begeisterten die Fans mit ihrem popigem Rock audible buch downloaden. Die während der Umbaupause noch merklich nervöse JoJo entpuppte sich als wahres Nachtschattengewächs, denn kaum war das Helle Licht der Umbaupause gedimmt und die Band angesagt worden, verflog jede nervösität und sie zeigte das sie sich auf der Bühne wohl fühlte songs from mixcloud. Die  Stimmung bei den Fans war richtig Gut. Das erste mal das ich mich ein wenig über den straffen Zeitplan geärgert habe, ich hätte gerne mehr von dem Auftritt mitbekommen (in den nächsten Tagen gibt es noch ein Interview mit „inside the amber room“) doch die Bühnenshow von Unprepared begann und natürlich wollte ich auch Fotos von ihnen für euch machen download videos to your mobile phone.

Auch mit „access to addiction“ und „hellhound“ blieb die Bandauswahl des Festivals seinem namen treu, es gab sehr viel „metal“ auf die Ohren 3-wins games for free download.

Aber es geht auch anders, mit melodischem poprock ging es nämlich weiter. „My own Sense“ erklomm die Bühne. Auch diese Band war großartig, sie verstanden es ihren Spaß von der Bühne vor die Bühne zu übertragen herunterladen. Die Sängerin von „my own sense“ hüpfte und tanzte über die Bühne, dynamisch aber stimmlich sicher zog sie das Publikum in ihren Bann.

Vom melodischem poprock ging es über zu hardcore musik aus Witten – „Tumulus“ überraschten mit ihrer Shouterin Gina und tiefen growls gpedit herunterladen.

Langsam wurde es zeit für den ersten Headliner – BLIND

 

Blind wurde gefeiert. Fast alle Gäste des Metal for Mercys versammelten sich vor der Bühne um ihrer musik zu lauschen amazon music error when downloading.

 

Aber das eigentliche highlight kam noch, zumindest für mich. Es sollte italienisch werden….

Nachdem ich einige Zeit bei der Autogrammstunde schon mit der Band quatschen konnte und mich davon überzeugen konnte das sie nicht nur menschlich einfach nur gut sind – genauso wie ihre Cd´s – sondern auch live einfach nur überzeugen.

 

EXILIA begann ihren Auftritt.

Sie spielten bei ihrem knapp einstündigem Auftritt einige neue Songs, sogar vorab akustik songs ihres kommenden Albums „naked“. Aber auch Hits wie „STOP PLAYING GOD“ oder „UNDERDOG“ gaben sie zum besten. Mit knapp einer Stunde war ihr Auftritt leider zu schnell vorbei.

Nichts desto trotz ein gelungener Abschluss für den ersten Tag des Metal for Mercy´s.

 

Fotos gibt es hier

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung