Maximo Park-Too Much Information-Tour 2014, 19.02.14

Nova Rock Festival – Erste Absage und neue Bandbestätigungen
13. März 2014
CD Review: The Jezabels – The Brink
14. März 2014

img_8181Das Konzert von Maximo Park in der Live Music Hall ist bei weitem nicht ausverkauft, die Zahl der Konzertbesucher nimmt gegenüber den Vorjahren ab. Ob es daran liegt, dass bei dem neuen Silberling „Too Much Information“ (VÖ: 01/2014), die Gitarren in den Hintergrund rücken und an dessen Stelle das Keyboard tritt?
Der Support His Clancyness erfindet das Rad zwar nicht neu, spielt aber passablen Indierock. Dieser ist gut gewählt und kommt an, so dass das Kölner Publikum aufgewärmt ist.

Werbung

Nach der Umbaupause kann Maximo Park die Stimmung weiter steigern, was vor allem an der Bühnenpräsenz von Frontmann und Sänger Paul Smith sowie Keyboarder Lukas Wooller liegt. Doch im Vergleich zu früheren Konzerten wirken die Jungs aus Newcastle nicht ganz so spritzig und nur ältere Songs kommen richtig gut an und erzeugen Stimmung. Doch da Sound und Entertainment eigentlich stimmen, bleibt der geringere Schwung ein Rätsel. Fairerweise sei gesagt, dass die Messlatte aus früheren Gigs sehr hoch liegt und sie immer noch ein gutes Konzert spielen. Vor allem Smith rennt, springt und fuchtelt als wäre das bei einem Konzert das Wichtigste. So ist der Rest wahrscheinlich nur wegen fehlender Tagesform nicht so optimal. Das ist menschlich und macht auf eine andere Art sympathisch und authentisch. Und so werden die überwiegend weiblichen Fans zur Tour zum sechsten Album wohl wiederkommen. Sollten Maximo Park dann wieder wie früher agieren, gerät das schwächere Auftreten schnell in Vergessenheit. Zu wünschen ist es ihnen.

Setlist:
Give, Get, Take
Our Velocity
Signal and Sign
The National Health
My Bloody Mind
Brain Cells
Hips And Lips
A Fortnight’s Time
The Kids Are Sick Again
Graffiti
Lydia, The Ink Will Never Dry
Leave This Island
Books From Boxes
Write This Down
Drinking Martinis
By The Monument
I Recognise The Light
The Undercurrents
Girls Who Play Guitars
Her Name Was Audre
Apply Some Pressure
Midnight On The Hill

Where We’re Going
Going Missing

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung