Lucy Rose – 02.10.2015 – Luxor, Köln

Miyavi – Essigfabrik, Köln – 30. September 2015
6. Oktober 2015
Mads Langer – Support Tina Dico – 07.10.2015 – Gloria Theater, Köln
8. Oktober 2015

Lucy-Rose-925

Lucy Rose im Luxor Köln

Das Debütalbum von Lucy Rose „Like I Used To“ (VÖ: 01/2013) verblüffte und entzückte Fans und Kritiker gleichermaßen, denn selten wirkte ein Erstling von vorne bis hinten so durchdacht und stimmig und doch mit rohem Sound versehen google earth flugsimulator flugzeugeen. Zwar kommerziell erfolgreicher zumindest was den Chartseinstieg angeht aber eben auch mit weniger Zuspruch bedacht, ist das zweite Album, das auf dem Namen „Work It Out“ (VÖ: 07/2015) hört einladungen vorlagen kostenlos downloaden.

Werbung

Ist dies der Grund, warum das Kölner Luxor nur ungefähr bis zur Hälfte gefüllt ist als der Support Joco auf die Bühne kommt? Joco sind längst kein echter Geheimtipp mehr und überall wo sie auftreten, wächst die Anzahl ihrer Fans rasant adobe connect meeting download for free. Josepha und Cosima Carl sind Schwestern, die das Glück hatten ihr zweites Album „Horizon“ (VÖ: 06/2015) in den legendären Abbey Road Studios einspielen zu können terraria for free android. Die beiden Wahlhamburgerinnen Josepha (Vocals, Drums) und Cosima (Vocals, Klavier, Gitarre) liegen stimmlich so nah aneinander, dass nicht immer rauszuhören ist, wer wen gerade überbietet entspannungsmusik kostenlos herunterladen. Die Songs erinnern streckenweise ein bisschen an die von Boy, auch wenn diese weniger Klavier verwenden.
Harmonisch absolut aufeinander abgestimmt singt das Duo so toll und bewahrt sich dennoch vor Kitsch herunterladen. Genau diese Haltung lässt sie auch die Sympathie der Kölner sicher sein. Diese verweisen immer wieder mit Stolz und Ehrfurcht auf Lucy Rose, doch tatsächlich tun einige Besucher kund, nur wegen Joco auf dem Konzert zu sein amazon apps auf pcen.

Das mag vereinzelt eventuell der Fall zu sein, jedoch scheint die Menge zu Beginn von Lucy Roses Set nicht kleiner geworden zu sein. Angewachsen ist die Besucherzahl allerdings leider auch nicht . . . . . . . . . . . . . . . .. Doch das trübt die gute Stimmung nicht als Lucy Rose ihr Set mit „Arrow“ beginnt. Der Sound der Instrumente ist sehr gut aber auch ihr Gesang und ihre Stimme kommen exzellent zur Geltung harry potter hörbuch downloaden. Rose und ihre Band legen gutes Tempo vor, leisten sich wenige Ansagen, Anekdoten oder Geschichten. Nur für eine Nachfrage unterbricht sie ihre Show für etwas länger real player filme herunterladen. Sie erkundigt sich nach der Aussprache für Köln und leistet sich mehrere Versuche bis es dann aber klappt. Dadurch wirkt sie sympathisch und authentisch und kann für einige Lacher sorgen. Sound, Stimmung und Songauswahl sind also sehr in Ordnung und Rose und ihre Band punkten mit überwiegender Zurückhaltung und sympathischer Schüchternheit. An diesem Abend zählt nicht die große Show, sondern die hohe musikalische Qualität, die sie auch live halten kann. Umso trauriger ist es, dass der gesamte Auftritt nur rund 70 Minuten dauert. Zu kurz, denn das Träumen und die Gänsehautmomente hatten gerade erst begonnen, erst Recht da Lucy Rose den letzten Song solo und nur an der Gitarre interpretiert. Das nächste Mal bitte mehr davon! Und eine kleine Bemerkung zum Support Joco sei noch erlaubt: Unbedingt im Kopf und Ohr behalten, denn die werden groß.

Setlist:

Like an Arrow
Köln
Watch Over
Middle of the Bed
Nebraska
For You
Shelter
Shiver
My Life
She’ll Move
Lines
Till The End
Our Eyes
Bikes
Cover Up

Red Face / Nightbus
Into the Wild

Facebook Kommentare

Kommentare

Werbung