© Lara Möller - Quickshot (Shadowrun)
Shadowrun – Quickshot von Lara Möller Buchkritik
17. August 2007

Jess Jochimsen & Sascha Bendiks – Flaschendrehen und andere miese Bräuche (13.01.2006, Alter Schlachthof, Soest) Bericht

Jess Jochimsen & Sascha Bendiks – Flaschendrehen und andere miese Bräuche (© Wortart AS Media GmbH – Jess Jochimsen & Sascha Bendiks)

Jess Jochimsen & Sascha Bendiks – Flaschendrehen und andere miese Bräuche (© Wortart AS Media GmbH – Jess Jochimsen & Sascha Bendiks)

Am Freitag, den 13. Januar 2006 besuchte ich in der Location Alter Schlachthof in Soest eine Veranstaltung mit Jess Jochimsen und Sascha Bendiks. Es ging mir wirklich nicht gut, wie ich den alten Aufzeichnungen in englischer Sprache entnehmen kann und dank verschiedener Umstände war ich an diesem Pech- und Depressions-getränkten Freitag doch noch vor Ort. Augenscheinlich wollte ich lieber alles vergessen und den Tag schlafend verbringen.

Die Location war fast ausverkauft und gegen all meinen Erwartungen geschah nichts Schlimmes an diesem Abend. Die Show begann und die Künstler betraten die Bühne. Die Veranstaltung lief unter dem Namen “Flaschendrehen und andere miese Bräuche”.

Jess Jochimsen & Sascha Bendiks – Flaschendrehen und andere miese Bräuche (© Wortart AS Media GmbH – Jess Jochimsen & Sascha Bendiks)
Jess Jochimsen & Sascha Bendiks – Flaschendrehen und andere miese Bräuche (© Wortart AS Media GmbH – Jess Jochimsen & Sascha Bendiks)

Jess Jochimsen und Sascha Bendiksen kannten einander wohl länger und so wussten sie ziemlich gut miteinander umzugehen. Die involvierten das Publikum aber zogen auch einzeln, getrennt vom jeweils Anderen, ihr Ding durch.

Die Show war eine Mischung aus Liebeskummer und Liebesschmerz, Liebessongs, Sarkasmus, Politik, Gesellschaft und Kurzgeschichten sowie Rock’n’Roll und eine lustige Dia-Show.

Das Programm war abwechslungsreich gestaltet und ich war daher in wenigen Minuten in den Bann gezogen, lachte über die Witze, war irritiert ob der direkten Art des Sprechens und der Witze vorm Publikum.

Es zeigte einmal mehr eindrücklich, welch ein Unterschied es ist: eine Live-Performance oder eine TV-Aufzeichnung eines Komikers zu sehen. Oder generell Künstler. Beide taten ihr beides und am Ende blieb nur ein Fazit über: ein guter Erfolg.

Sie haben das Publikum zum Lachen gebracht und mich – trotz des bescheidenen Tages – ebenfalls. Es war eine tolle Show und hoffe, Jess Jochimsen und Sascha Bendiks noch einige Male live sehen zu dürfen.

Website von Jess Jochimsen

Website von Sascha Bendiks

Oliver Lippert
Oliver Lippert
Schreibe schon seit Mitte der 1990er und habe seit Oktober 2020 zwei Bücher ("Kaleidoskop - Abschnitt 1 -" und "Kaleidoskop - Abschnitt 2 -") veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen